4 Tote in einem illegalen Brooklyn Gambling Club

/4 Tote in einem illegalen Brooklyn Gambling Club

Tragischer Fall in Brooklyn mit 4 Toten

Tragische Ereignisse in einem illegalen Gambling Club in Brooklyn

Vier Menschen sind ums Leben gekommen und drei weitere wurden verletzt, als ein Schütze in einer illegalen Spielhölle in Brooklyn, New York, das Feuer eröffnete.

Triple A Aces Catering Hall ist ein nicht lizenzierter Club, der im ersten Stock eines Stadthauses in der Utica Avenue in Crown Heights betrieben wird. Die Polizei ermittelt derzeit, was das Blutvergießen auslöste. Dabei kamen vier Männer ums Leben, ein Mann wurde verwundet und eine Frau musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Schüsse begannen Berichten zufolge am 12. Oktober kurz vor 7:00 Uhr morgens. Polizeibeamte holten zwei Pistolen aus der Halle, eine 9-mm-Pistole und einen Revolver, als sie den Club betraten. Die New York Post und Yahoo! Nachrichten berichten, dass drei Menschen mit Schusswunden ins Krankenhaus gebracht wurden, man aber davon ausgeht das alle überleben.

Die Namen der Verstorbenen

Einer der Toten wurde als Chester Goode identifiziert, den die New York Post als denjenigen bezeichnete, der die Schießerei begonnen haben könnte. Goode soll die Pistole gezogen und gegen die Decke geschossen haben. Goode starb an einem Kopfschuss.

Zwei von Goodes Freunden, Terrence Bishop und John Thomas, starben ebenfalls am Tatort. Der vierte Todesfall soll der des Sicherheitsbeamten des Veranstaltungsortes sein, der Berichten zufolge Goode mit einem Revolver erschossen haben soll, als er versuchte, die Gewalt zu stoppen.

Samuel “Sammy” Revells sprach mit der New York Post und enthüllte, dass sowohl Goode als auch der Wachmann mit ihren Waffen in den Händen gestorben waren.

“Die Bullen haben mir erzählt, dass sie mit ihren Waffen in den Händen gestorben sind. Es ist eine wirklich schlimme Situation, die wir hier haben, schlecht für alle “, sagte Revells. „Die drei Jungs spielten seit mehr als einer Stunde und verloren eine menge Geld.”

Dermot Shea, Chief of Detectives, sagte, die ganze Location und das Glücksspiel sei nicht lizenziert un dillegal. Revells bestritt, über die außerschulischen Aktivitäten des Clubs informiert zu sein.

„Ich dachte, sie haben Geburtstagsfeiern, Dinge für Beerdigungen. In den zwei Jahren seit meiner Anmietung hatten wir keine Probleme, keine Polizei. “

Frühere Schießereien im Zusammenhang mit Poker

Dies ist leider nicht das erste Mal, dass ein Pokerspiel unter schrecklichen Umständen endet. Im September 2016 erschoss ein 77-jähriger Mann drei Menschen und tötete einen, bevor er die Waffe auf sich selbst richtete und sich das Leben nahm. Die Partie erreignete sich in der Seniorenresidenz in der er wohnte.

Ungefähr zur gleichen Zeit nahmen zwei Männer Plädoyerabkommen an, nachdem bei einem versuchten Raub eines Pokerspiels ein Mann getötet wurde.

Natürlich gab es auch das Las Vegas Strip Mass Shooting 2017, das nicht direkt an Pokerspieler gerichtet war, sondern im Mekka des Pokers stattfand. 58 Menschen kamen an diesem Tag ums Leben und weitere 422 wurden verletzt, als sie das Route 91 Harvest-Musikfestival genossen.

Und auch im Mai 2018 erlitt ein Pokerspieler „schwere, möglicherweise lebensbedrohliche Verletzungen“, nachdem er vor dem Texas Card House, das nur Mitgliedern vorbehalten war, erschossen worden war.

Hinterlassen Sie einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “4 Tote in einem illegalen Brooklyn Gambling Club
wurden am 17. Oktober 2019 durch YPD umgesetzt.

Von |2019-10-17T13:44:06+01:0016.10.2019|

Hinterlassen Sie einen Kommentar