Heikles Thema in Österreich für Pokerspieler

Seit gestern den 07.02.2020 haben die Concord Card Casinos eine Parlamentarische Bürgerinitiative gestartet, die die Zukunft ihrer Angebote in Österreich sicherstellen soll. Dazu wurde eine extra Seite eingerichtet. Der Pokerkönig” Peter Zanoni gibt nicht auf. Nach mehreren Razzien der Finanzpolizei hat er Ende Januar seine 12 Concord Card Casinos vorläufig geschlossen. Seit der Eröffnung seines ersten Pokercasinos im Jahr 1993 liegt er mit der Finanzpolizei im Clinch, die Folge waren zahlreiche Verfahren am Verwaltungs- und Verfassungsgerichtshof.

Da er seine 600 Mitarbeiter nicht auf die Straße setzen will, tut er alles mögliche um dagegen vorzugehen. Um die Gehälter für Februar zahlen zu können, sollen sogar Reserven aufgelöst werden.

Hier der vollständige Text, mit dem die Concord Gruppe um Unterstützung bei ihrer Initiative ersucht:

Sehr geehrte UnterstützerInnen für das freie Pokerspiel in Österreich!

Die Concord Card Casinos bieten seit 1993 professionelles Pokerspiel an zwölf Standorten in Österreich an.

400.000 PokerspielerInnen aus dem In- und Ausland nehmen jährlich dieses Angebot in Anspruch.

Unsere Standorte waren Schauplätze und Austragungsorte der weltgrößten Pokerturniere, die international zu den besten Veranstaltungen gehörten.
Dies führte dazu, dass Österreich, insbesonders Wien, in der Poker-Community weltweit bekannt und beliebt wurde.

Nicht nur, dass die Concord Card Casinos 600 Arbeitsplätze für den Arbeitsmarkt bereitstellen, profitiert der Wirtschaftsstandort Österreich durch Tourismuseinnahmen von tausenden Nächtigungen jährlich.

Das bisher frei gewerbliche Pokerspiel soll durch „Monopolisierung“ vom Markt verschwinden. Dieses Angebotsvakuum drängt nun alle Pokerspieler und Pokerspielerinnen unausweichlich in illegale (online) Bereiche oder auch ins benachbarte Ausland.
Heimisches Gut, Spielerschutz, Arbeitsplätze – ein ordentliches Gewerbe, alle diese Dinge werden geopfert.

Diese Initiative soll dazu dienen, jene konkrete Problematik und unser Anliegen an die Politik bzw. Gesetzgebung zu bringen.

Bitte unterstützen Sie uns in unserem Kampf für „Freies Pokerspiel in Österreich“ mit Ihrer Unterschrift.
Voraussetzung: Österreichische(r) StaatsbürgerIn, wahlberechtigt, vollendetes 16. Lebensjahr.

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Concord Card Casinos in Österreich starten eine Parlamentarische Bürgerinitiative
wurden am 08. Februar 2020 durch YPD umgesetzt.