Die Pokerecke

Die Pokerecke Folge 7(05.12.2018)

In unserer Pokerecke sprechen 1-2 mal pro Woche ganz offen und direkt über ein bestimmtes Thema aus der Pokerszene. Viele Themen basieren auf verschiedenen Feedbacks unserer Community und eigenen Erfahrungen. Hier wird kein Blatt vor den Mund genommen und verschiedene Dinge ganz ehrlich und direkt angesprochen.

Ihr seit herzlich eingeladen eure Kommentare(unten( abzugeben und über dieses Thema mit uns zu diskutieren.

Heutiges Thema: Der Trick vieler Poker Netzwerke

Heute möchte ich mal ein ganz spezielles Thema ansprechen, welches oft einfach unter den Teppich gekehrt wird. Die erfahrenen Pokerspieler unter euch wissen, welchen Trick die großen Poker Netzwerke betreiben um etwas extra Geld einzusacken.

Seit einigen Jahren hat es sich so eingebürgert das die Poker Netzwerke, wie zum Beispiel iPoker, Microgaming oder auch GGPoker, gerade bei Winningplayern bei weitem nicht mehr 100% des erzeugten Rake/Fees werten. Dies ist natürlich ein großer Nachteil für den Spieler, aber auch für den Pokerraum und den Affiliate.

Nehmen wir mal an ein Spieler generiert 100€ an Rake und Gebühren. Bei einem sehr guten Winningplayer werden wenn wir mal das iPoker Netzwerk als Beispiel nehmen, im Schnitt nur 55-60% des tatsächlich erzeugten Rakes gewertet. Das bedeutet der Pokerraum erhält 55-60€, von diesem Betrag erhält der Affiliate seinen Anteil und das Netzwerk behält 40-45€ für sich selbst. Zusätzlich muss der Pokerraum natürlich auch noch eine Gebühr für die Teilnahme am Netzwerk bezahlen.

Wie verwenden die Poker Netzwerke diese Gelder?

Öffentlich wird es so dargestellt, dass diese Gelder zur Weiterentwicklung des Netzwerk, Verbesserungen und bestimmte Promotions verwendet wird. Das hört sich natürlich gut an, aber wenn man sich ein bisschen in der Szene auskennt und damit beschäftigt, so fällt einem auf das weit mehr als die Hälfte davon in die eigene Tasche wandert. Zudem erhebt jedes Netzwerk eine monatliche Gebühr, welche von den Anbietern bezahlt werden muss, aber dies ist anscheinend nicht genug. Nun gut, jetzt könnte man es nachvollziehen wenn vielleicht nochmal 10% vom Rake einbehalten und abgezogen wird. Aber bis zu 50%???? Wirklich???

Ja das ist unglaublich aber wahr!

Nun muss man natürlich fairerweise sagen das es auch Netzwerke gibt, dies tatsächlich einiges davon in die Weiterentwicklung der Software und solchen Dingen investieren, trotzdem aber steht es in keinem Verhältnis. Am Ende gewinnt nur das Netzwerk selbst!

Was der eigentliche Witz ist

Wenn man wissen möchte, nach welchen Kriterien das ganze berechnet wird, so erhält man keine Antwort. Niemand weis es! Der Pokerraum, der Spieler und auch wir als Poker Affiliate stehen völlig im Dunkeln.

Die Faktoren sind die folgenden:

  • Winrate
  • Verhältnis Ein- und Auszahlungen
  • Wird das Geld von anderen Regulars oder von Hobbyspielern gewonnen

Und was können wir mit diesen Infos anfangen? Eigentlich nicht viel, den am Ende ist es trotzdem wie eine Lotterie und man weis nie was am Ende raus kommt. Es ist tatsächlich so das bei herkömmlichen Hobbyspielern mehr Rake/Fees gewertet werden, als bei den Regulars. Trotzdem aber steht es in keinem Verhältnis und bleibt alles andere als fair und transparent.

Und es stellt sich natürlich eine Frage. Wieso klappt das den bei PartyPoker/Bwin welche auch ein Netzwerk bilden, sich weiter verbessern und trotzdem 100% des erzeugten Rake/Fees werten? Was Fairness und Transparenz angeht, so stehen PartyPoker und Bwin hier an oberster Stelle.

Fazit

Das bedeutet jetzt natürlich nicht das Online Poker in diesen Netzwerken nicht profitabel ist, oder das einer der Anbieter, welcher einem solchen Netzwerk angeht unseriös oder schlecht ist. Also Hobbyspieler der lediglich ab und zu nach ein bisschen Action an den Tischen sucht, merkt man das sowieso nicht. Und alle Grinder müssen einfach damit leben und das beste draus machen, auch wenn man weis wohin das Geld am Ende wandert.

Die bisherigen Folgen unserer Pokerecke

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Die Pokerecke Folge 7(Der Trick vieler Poker Netzwerke)
wurden am 30. Dezember 2019 durch YPD umgesetzt.