Die Spielerzahlen bei PokerStars gehen deutlich zurück

/Die Spielerzahlen bei PokerStars gehen deutlich zurück

pokerstars

Viele Spieler wenden sich von PokerStars ab

Der Rückgang der Spielerzahlen bei PokerStars geht weiter und speziell die professionellen Spieler nehmen nach und Abstand von PokerStars. Das hat zum einen mit der 0% Rakeback Politk zu tun, welche schon seit langer Zeit von Seitens PokerStars eingeführt wurde. Das Fass zum überlaufen brachte aber die neuste Änderung, die die vorgibt das Spieler bei PokerStars ab sofort nur noch maximal 4 Tische spielen dürfen. Das ist natürlich für Spieler die multitablen um den Stundenlohn nach oben zu treiben ein klares Todesurteil.

Nach aktuellen Angaben von pokerscout.com hat Stars innerhalb von wenigen Tagen nachdem diese Änderung bekannt wurde, im Durchschnitt knapp 600 Cash Game Spieler weniger und es ist davon auszugehen das die Spielerzahlen noch weiter zurück gehen.

Die Konkurrenz steht in den Startlöchern

Und wo es Verlierer gibt, gibt es natürlich auch Gewinner. In diesem Fall profitieren zum größten Teil das GG Poker Netzwerk sowie PartyPoker/Bwin die das PartyPoker Netzwerk bilden. Zum einen  gibt es dort fantastische Rakeback Deals von bis zu 65%, zudem hat man als Spieler die Möglichkeit so viele Tische wie man will zu spielen. Natürlich hat Stars immer noch die Nase vorn was die Spielerzahlen angeht, trotzdem aber auch bei der Konkurrenz auf allen Limits ausreichend Action.

Die Konkurrenz wird alle Spieler die Stars den Rücken kehren natürlich mit offenen Armen empfangen und es ist davon auszugehen das die Spielerzahlen speziell beim GG Netzwerk und PartyPoker/Bwin locker um 10-20% steigen.

Weitere Änderungen bei PokerStars sind schon geplant

Und soll man den Gerüchten aus dem Umfeld von Stars glauben schenken so war die letzte Änderung auch noch lange nicht die Letzte. Das Pokerprodukt wird weiteren extremen Änderungen unterlaufen, welche bei einem großen Teil der Poker Community mit großer Wahrscheinlichkeit nicht positiv aufgenommen wird.

Wir gehen davon aus das weitere Änderungen noch Ende 2019 in Kraft treten werden.

Ihr habt auch keinen Bock mehr auf PokerStars?

Es gibt zahlreiche Alternativen bei den ihr einen ordentlichen Rakeback Deal erhaltet und auch genügend Spieler antrefft. Ganz egal ob ihr Texas Holdem oder Pot Limit Omaha spielt, ob Spins oder MTTs, es gibt genügend Auszahl. Gerne helfen wir euch bei der Auswahl des geeigneten Anbieter und bieten euch einen ganz exklusive Rakeback Deal. Nehmt einfach mit uns Kontakt auf.

Email: info@yourpokerdream.net
Skype: vip-yourpokerdream

Unsere Empfehlung: Ganz klar BestPoker aus dem GG Netzwerk aufgrund der vielen Fische aus Asien, dem super Traffic auf allen Limits und dem super exklusiven Rakeback Deal den wir unserem Spielern anbieten können. Schaut euch auch unser spezielles Willkommenspaket an.

2.000$ Bonus/YPD VIP Rakeback Deal

500$ Bonus/Bis zu 65% Rakeback

500$ Bonus/Bis zu 60% Rakeback

2.000$ Bonus/YPD VIP Rakeback Deal

500€ Bonus/Bis zu 65% Rakeback

2.000€ Bonus/30% Rakeback+Rake Chase

2.000$ Bonus/Bis zu 50% Rakeback

1.000€ Bonus/30% Rakeback+Rake Chase

1.688$ Bonus/YPD VIP Rakeback Deal

2.000€ Bonus/30% Rakeback+Rake Chase

Hinterlassen Sie einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Hallo Leute, ich bin Daniel der deutsche Content Manager von YourPokerDream. Ich arbeite seit fast 10 Jahren
in der Pokerindustrie. Ich gebe mein Bestes, um euch auf dem Laufenden zu halten, was unsere Angebote betrifft,
alle Promotionen und allgemeine Poker-Themen rund um die Welt.

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Die Spielerzahlen bei PokerStars gehen deutlich zurück
wurden am 09. September 2019 durch Daniel Berger umgesetzt.

Von |2019-09-09T20:26:02+02:0007.09.2019|

Hinterlassen Sie einen Kommentar