Die Unverschämtheit mit den Transaktionsgebühren bei Pokerräumen

/Die Unverschämtheit mit den Transaktionsgebühren bei Pokerräumen

Transaktionsgebühren beim Online Poker

Die Ansichten was Transaktionsgebühren angehen sind sehr verschieden bei den Pokerräumen

Das Thema Transaktionsgebühren ist zwar für einen Spieler uninteressant da dieser davon nichts merkt, für alle Affiliates aber ganz und gar nicht. Ein Affiliate bezahlt jede Promotion mit die ein Pokerraum ausrichtet, jeden Cent Rakeback und natürlich auch einen Teil der Transaktionsgebühren. Nun ist das in erster Linie überhaupt kein Problem wenn sich das ganze in einem akzeptablen und normalen Bereich abspielt, aber was manche Anbieter sich erlauben ist einfach ohne Worte.

Ein absolutes Beispiel für Gier und fast schon Betrug könnte man dem Winning Poker Netzwerk(WPN) und auch dem Chico Netzwerk unterstellen. WPN zieht jedem Affiliate unglaubliche 7,5% Transaktionsgebühren ab für jede Ein- und Auszahlung die ein Spieler tätigt und Chico sogar bis zu 10%. Anbieter wie PartyPoker/Bwin oder das GG Poker Netzwerk ziehen 1-4% je nach Zahlungsmethode und Betrag ab. Es ist völlig ok wenn der Anbieter einen akzeptablen Betrag für Transaktionen die über Kreditkarte oder die E-Wallet Anbieter wie Neteller, Skrill oder ecoPayz abziehen, da jedem Pokerraum ja auch Gebühren entstehen. Aber 7,5-10% ist eine absolute Frechheit und völlig inakzeptabel!

Und nun kommt es ja noch schlimmer den WPN und Chico ziehen diese Gebühren auch bei Zahlungen via Bitcoin und anderen Kryptowährungen ab. Für eine Transaktion die ein paar Cent bzw maximal 3-4$ je nach Betrag kostet, ziehen die 7.5-10% an Gebühren ab und manchen sich die Taschen voll.

Welche Auswirkungen diese Transaktionsgebühren auf den Affiliate haben

Nehmen wir einfach mal einen Spieler der 1.000$ einzahlt, diesen Betrag verliert und hat 50$ an Rake erzeugt. Soweit so gut das der Spieler 50$ Rake erzeugt hat und der WPN und Chico haben hier nun auch Geld verdient. Die Berechnung für den Affiliate ist aber wie folgt: 1k Einzahlung= 75- 100$ Abzug Transaktionsgebühren+ 50$ Rake = Der Netrake des Spielers wäre in diesem Beispiel also -25-50$!

Da bedeutet obwohl der Spieler 50$ Rake generiert hat, haben wir keinen einzigen Cent verdient und müssen sogar noch etwas bezahlen. Den Affiliates werden vom Netrake bezahlen und müssen auch einen Anteil tragen wenn der Netrake im Minus ist.

Es ist also eine absolute Frechheit so viele Gebühren zu nehmen. Und wie bereits angesprochen gilt das gleiche auch für Bitcoin Transaktionen. Der Pokerraum macht Plus und wir müssen sogar noch drauf bezahlen weil  solche verrückten Transaktionsgebühren erhoben werden, die fern ab von jeglicher Realität sind. Das ist traurige Wahrheit und warum wir vermeiden diese Anbieter stark zu promoten und warum wir auch nicht wirklich gute Promotions und Deals dort anbieten können, wenn man es mit unseren anderen Partnern vergleicht.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Hallo Leute, ich bin Daniel der deutsche Content Manager von YourPokerDream. Ich arbeite seit fast 10 Jahren
in der Pokerindustrie. Ich gebe mein Bestes, um euch auf dem Laufenden zu halten, was unsere Angebote betrifft,
alle Promotionen und allgemeine Poker-Themen rund um die Welt.

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Die Unverschämtheit mit den Transaktionsgebühren bei Pokerräumen
wurden am 18. November 2019 durch Daniel Berger umgesetzt.

Von |2019-11-18T12:54:13+01:0018.11.2019|

Hinterlassen Sie einen Kommentar