Live Poker wird sich nach der Corona-Krise verändern

Bis ein Heilmittel oder einen Impfstoff gegen COVID-10 vorliegt wird es noch einige Zeit dauern, das ist ein Fakt. Klar die sicherste Methode um sich zu schützen ist und bleibt Online Poker. Trotzdem aber ist die Atmosphäre und das Ganze drum herum nicht mit Live Poker zu vergleichen. Es ist verständlich das sich einige Casinos und Veranstalter nun Gedanken darum machen, welche Lösungen es gibt um den Spielern auf aller Welt auch wieder Live Poker zu ermöglichen.

Phil Galfond ist einer der ersten Stars der Szene der seine Idee mit der Community geteilt hat, um Live-Poker wieder zurückzubringen, nachdem die COVID-19-Pandemie abgeklungen ist. Der High Stakes-Star twitterte ein Foto eines Pokertisches vom Typ Casino mit Plexiglas-Screening, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Könnten elektronische Tische tatsächlich die Zukunft sein?

Sicher wäre das eine Möglichkeit, allerdings sieht es nicht besonders anschaulich aus und man müsste sich definitiv erstmal daran gewöhnen. Wenn das die einzige Möglichkeit ist um wieder Live Poker zu spielen, so wäre das definitiv eine Alternative für die Zukunft.

Elektronischer Pokertisch Live Casino

Sind elektronische Pokertische die Lösung für die Zukunft?

Elektronische Tische im Live-Poker sind nichts ganz Neues. Das Excalibur Casino in Las Vegas hatte diese 2008/09 sogar ein Jahr lang ausprobiert. Allerdings setzten sich die Tische nicht durch und man kehrte zu den normalen Tischen mit echten Karten und Dealern zurück.

Der Vizepräsident des Casinos äußerte sich damals wie folgt:”Obwohl unsere Erfahrung erfolgreich war, haben wir letztendlich festgestellt, dass Live-Pokerspiele das interaktive Poker-Erlebnis ausmachen und die Spieler etwas spezielles erwarten wenn sich sich auf den Weg an die echten  Tische in Las Vegas machen. Das elektronische zerstört einfach ein wenig den speziellen Flair was Live Poker ansonsten bietet

Nun ist das aber alles schon ein wenig her und die Welt hat und natürlich auch Poker hat sich in den letzten Monaten sehr stark verändert. Alle großen Poker-Events, wie auch die WSOP 2020 wurden abgesagt oder verschoben, bzw werden nun online aus getragen. Wann überhaupt wieder größere Live Poker Events möglich sind, steht in den Sternen.

Hygiene ist das Schlüsselwort für jetzt und in Zukunft

Wir alle wissen das Hygiene ein wichtiger Aspekt ist, wir wissen das es verschiedene Bakterien und Krankheiten gibt und auch das man sich öfter mal die Hände waschen sollte, aber noch nie in der Geschichte waren wir so fokussiert wie jetzt.

Es wird angenommen, dass das Coronavirus bis zu 72 Stunden und etwa einen Tag auf Pappe auf Kunststoff- und Metalloberflächen leben kann. Allein schon diese Annahme macht die Ausrottung des Virus zu einer mehr als kniffligen Aufgabe. Bedeutet das wir mit dem Virus noch viele Jahre leben müssen, wenn es keinen Impfstoff gibt.

Es ist bekannt, dass Chips unzählige Bakterien und manchmal Viren enthalten. Selbst eine regelmäßige Reinigung reicht nicht aus, um die Übertragung von COVID-19 zu verhindern.  Auch wenn das Spielerlebnis ein anderes wäre, so würde die Einführung von Elektronik und die Abschaffung eines Dealers schon einiges bewirken.

Auch Trennwände aus Plexiglas wie wären eine Möglichkeit, sieht zwar nicht gut aus, aber man verhindert das sich Spieler husten und niesen und so irgendwelche Viren übertragen werden.

Die Stimmen nach einer Regulierung von Online Poker speziell in den USA werden lauter

Daniel Negreanu war einer der ersten, der gesagt hat das nun der richtige Zeitpunkt wäre die Situation was Online Poker angeht in den USA zu ändern. Seit dem Black Friday vor vielen Jahren ist Online Poker in den USA eigentlich verboten, mit Ausnahme von wenigen Staaten die nur innerhalb des eigenen Staat Online Poker anbieten dürfen.

Eine Kehrtwende in der Politik und das man auf einmal wieder überall Online Poker spielen kann und am besten noch ein Teil des internationalen Spielerpools zu sein wäre ein absoluter Traum und würde die Herzen vieler Spieler höher schlagen lassen. Das dies der Fall sein wird aber eher unwahrscheinlich.

Wer in einem internationalen Spielerpool mit Spielern aus der ganzen Welt und auch den USA spielen möchte, der ganz seit Jahren nur auf Offshore Anbieter wie das WPN Netzwerk zurückgreifen.

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Ich bin der Micha 32 Jahre alt und seit fast 10 Jahren ein begeisterter Pokerspieler. Ich spiele Cash Game NL100 und wenn es die Zeit und die Motivation zulässt auch MTTs mit Buy Ins bis zu 250$. In meiner Freizeit bin ich für YourPokerDream tätig und helfe bei der Erstellung neuer Artikel und News im deutschsprachigen Bereich.

Da ich schon sehr lange in der Pokerwelt unterwegs bin, bin ich immer gut über alles informiert und kann in vielen Dingen meine sachliche Meinung miteinbringen.

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Die Zukunft von Live Poker nach COVID-19
wurden am 08. Mai 2020 durch Micha umgesetzt.