Über einen Agent alle Transaktionen abzuwickeln, ist eine tolle Sache aber bringt auch Risiken mit sich

In diesem Artikel möchten wir uns mal etwas ausführlicher mit dem Thema “Ein/Auszahlungen über einen Agent” beschäftigen. An sich eigentlich eine tolle Sache, den dem Spieler gibt es die Möglichkeit, bestimmte Zahlungsmethoden zu benutzen, die bei einem speziellen Pokerraum in seinem Land nicht angeboten werden. Man kann also den Umweg über einen Agent gehen.

Speziell im GGNetzwerk sind Einzahlungen und Auszahlungen über einen Agent sehr beliebt. Bevor uns mit den Vor- und Nachteilen beschäftigen, sollten wir erst einmal kurz erklären, wie das ganze funktioniert.

Ein Agent tritt lediglich als Vermittler und Zwischenstation auf und sendet Geld von A nach B. Der Spieler sendet also einen gewissen Betrag via Neteller/Skrill/ecoPayz/Bitcon an den Agent und dieser schreibt den Betrag auf dem Spielerkonto gut. Das gleiche geschieht bei einer Auszahlung. Der Betrag wird zurück an den Agent gesendet (in der Regel via P2P) und dieser nimmt dann die Auszahlung an den Spieler vor. Eigentlich alles ganz einfach!

Die Vor- und Nachteile

Wenn alles seriös abläuft gibt es zahlreiche Vorteile für den Spieler der diesen Service in Anspruch nimmt. Zum einen erhält er seine Auszahlungen viel schneller, als wenn er es direkt über den Pokerraum  abwickeln würde. Oft kann der Spieler so auch lästige Umrechnungsgebühren sparen. Spieler aus Europa haben oft € als Währung bei einem ihrer E-Wallet Anbieter. Sollte ein Pokerraum nur USD als Währung anbieten, so müsste man bei jeder Transaktion Wechselgebühren bezahlen.

Der größte Vorteil ist natürlich das ein Agent in der Regel mehrere Zahlungsoptionen zur Verfügung hat, welche der Pokerraum dem Spieler direkt im Cashier nicht anbieten kann. Es ist ja nicht unüblich, dass speziell Neteller/Skrill aufgrund verschiedener Gesetze in bestimmten Ländern nicht als Zahlungsoption verfügbar ist und ein Agent hier der perfekte Weg ist um dieses Problem zu lösen.

Auch wenn es zahlreiche Vorteile gibt, so gibt es natürlich auch noch eine andere Seite. Es kommt nicht selten vor das die Möglichkeit seine Transaktionen über einen Agent abzuwickeln, von verschiedenen Leuten ausgenutzt wird um mehrere Accounts zu erstellen, damit eventuelle Sperren zu umgehen oder auch aus einem Land Zugriff zu erhalten, von dem der Spieler eigentlich nicht spielen darf.

Ein viel größeres Problem ist aber eher die Sicherheit des Spielers. Jeder muss sich bewusst sein das es sich hier um eine Geschäftsbeziehung handelt die auf Vertrauen basiert. Man sollte sich also schon vorher überlegen an wenn man sein Geld sendet. Es ist keine Seltenheit das Spieler berichten das es Probleme bei der Abwicklung über einen Agent gab und einige auch schon um ihr Geld betrogen wurden. Sollte euch irgendjemand in einem Forum oder sonst einer Plattform so etwas anbieten, ist definitiv Vorsicht angesagt. Die Pokerräume haften in so einem Fall nicht dafür und das Risiko liegt zu 100% auf euren Schultern.

Stellt sich YourPokerDream als Agent zur Verfügung?

Bei einigen Pokerräumen bieten auch wir den Service bei der Zahlungsabwicklung zu helfen. Nähere Informationen erhaltet ihr von unserem Support Team.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Ein/Auszahlungen beim Online Poker über einen Agent
wurden am 11. April 2021 durch YPD umgesetzt.