Von

· Veröffentlicht am 11.12.2021 · zuletzt aktualisiert am 13.04.2022

Die Verschlechterungen für Spieler und Affiliates im GGNetzwerk nehmen kein Ende

Lange Zeit gab es nur Positives über GGPoker zu berichten und Spieler wie auch wir als Affiliate waren zu 100% zufrieden. Leider müssen wir seit einigen Monaten eine Entwicklung beobachten, die in eine ganz falsche Richtung geht. Erst vor kurzem hatten wir einen Artikel veröffentlicht, dass GGPoker sich immer unprofessioneller verhält.

Als ob nicht schon genug passiert wäre in den letzten Monaten, so gibt es nun eine weitere Verschlechterung, durch die Veränderungen was den PVI angeht. Als ob es vorher nicht schon schlimm genug gewesen wäre, hat man sich warum auch immer still und heimlich dazu entschieden, diesen nochmal zum Nachteil für alle Spieler und Affiliates anzupassen. Inzwischen ist es so, dass dieser sich bei einem guten Regular schon nach 2-3 Tagen bei 0,3-0,5 einpendelt. Im Klartext bedeutet das, dass GG nur 30-50% vom tatsächlichen Rake wertet. Der Rest geht direkt in die eigene Tasche. Es gibt nur sehr wenige Fälle, wo ein Regular langfristig einen höheren PVI als 0,5 hat.

Schauen wir uns das mal anhand eines einfachen Beispiels an, was die Änderungen beim PVI genau bedeuten:

Spieler A generiert 10.000$ Rake und erhält 50% Rakeback über das Fish Buffet. Der Netrake wäre grob gesehen 5.000$. Anhand des Netrake wird auch der Affiliate bezahlt. So läuft die Berechnung bei jedem normalen Pokerraum außer GGPoker und auch dem iPoker Netzwerk.

Nun gehen wir einfach mal von einem PVI von 0,5 aus. Die Brechnung wäre also wie folgt: 10.000$ Rake – 5.000$ Abzug PVI= 5.000$ und der Spieler erhält 50% vom Fish Buffet, was 2.500$ wären. Man muss hier kein Mathematikprofessor sein, um zu verstehen, dass der Spieler und auch der Affiliate am Ende 50% weniger haben. Aber es gibt auch einen Gewinner und der heißt GGPoker.

Es wird mit 60% Weekly Cashback geworben, was aber in der Realität für einen Regular nur 30% sind im besten Fall. Da muss man nicht lange herumreden, das ist ein Fakt. Natürlich klingt 60% gut, aber es ist natürlich irreführend für viele Spieler. Vor einiger schon hat es GG geändert, sodass es weder für den Affiliate, noch für den Spieler irgendwelche Informationen zum PVI gibt. Selbst das letzte bisschen Transparenz ging dadurch verloren. Natürlich ist es für erfahrene Spieler jetzt kein großes Ding, sich grob zu errechnen, wie viel durch den PVI abgezogen wird.

Mehr Geld durch den PVI für GGPoker und gleichzeitig werden alle Promotions gekürzt

Nun sollte man doch denken, dass durch die zusätzlichen Einnahmen, mehr Geld für Promotions da ist. Wer das denkt, liegt aber falsch, den auch die täglichen Rake Races werden seit Monaten gekürzt. Waren es vor ein paar Monaten noch 50.000$ pro Tag für alle Varianten, so sind es inzwischen nur noch lediglich 20.000$. Das wirft schon Fragen auf. Klar bei den Spin&Gold Turnieren, ist die Kürzung aus geschäftlicher Sicht mehr als verständlich. Hier ist eher die Frage, wieso man diese nicht schon früher gekürzt hat. Allerdings ist die Kürzung bei den anderen Varianten mehr als unverständlich.

Es gibt Parallelen zu Pokerstars

Es kommt langsam der Verdacht auf, dass im GGNetzwerk jetzt das Gleiche passiert, wie vor einigen Jahren bei Pokerstars. Man denkt man ist unantastbar, die Spielerzahlen sind hoch und darauf ruht man sich aus. Wie gut das bei Pokerstars geklappt hat, ist uns ja allen bekannt. Die haben zwar ein paar Jahre gebraucht, aber nun ist irgendeiner intelligenten Person aufgefallen, dass sich das Ganze stark in die falsche Richtung entwickelt hat und man eventuell doch nicht die Meinung der Spieler und der großen Affiliates ignorieren sollte.

Es scheint als ob jetzt das Gleiche bei GGPoker passiert. Natürlich hat man noch die Möglichkeit alles in die richtige Bahn zu lenken, aber wenn man zu lange wartet, setzt die Abwärtsspirale ein. Man darf auch nicht vergessen, dass ein großer Teil des Traffics von GGPoker, durch zwielichtige Agents und Skins ins Netzwerk gespült wird, was auch irgendwann böse nach hinten losgehen kann, wenn die richtigen Stellen das mal mitbekommen.

Der Einbruch, was die Spielerzahlen angeht, kommt meist schleichend

Es ist ein schleichender Vorgang, der zum Teil auch schon begonnen hat. Zahlreiche Spieler, die gutes Geld in die Kassen spülen sind, schon zu anderen Anbieter gewechselt, einfach weil es Monat für Monat zahlreiche Verschlechterungen gibt und man einfach unzufrieden mit PVI und anderen Dingen ist. Nach und nach werden es immer weniger Spieler, dann verscherzt es sich GG eventuell noch mit einigen großen Affiliates, wodurch auch nochmal weniger neue Spieler nachkommen und wenn dann aus irgendeinem Grund auch noch der Traffic aus den illegalen Ländern wegfällt, weil es Druck von offiziellen Seiten gibt, dann kann es ganz schnell nach unten gehen.

Man möchte der führende Pokerraum bleiben und die Nummer 1 sein. Das sind die Ansprüche die GG hat und auch definitiv erreichen kann, allerdings nicht, wenn die Dinge weiter so laufen wie die letzten Monate.

YourPokerDream ist kein Fan, was eine negative Berichterstattung angeht und wir hoffen natürlich sehr, dass sich die Dinge wieder in die richtige Richtung entwickeln und dass wir in Zukunft wieder positive Dinge berichten können. GGPoker hat ein fantastisches Produkt mit einer einzigartigen Software und vielen positiven Argumenten für Spieler. Es wäre schade, wenn man diese Möglichkeiten nicht nutzt und einfach aufgrund von zu vielen negativen Änderungen zum Nachteil der Poker-Community verschwendet.

 

 

Leave A Comment

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.