Die Rechtslage in Deutschland

Das Poker Fieber ist schon lange in Deutschland ausgebrochen und auf dem weltweiten Poker Markt ist Deutschland hinter den USA auf Platz 2. Nun stellen sich aber immer wieder viele Leute die Frage, ob es in Deutschland überhaupt legal ist, weil es außer in Schleswig-Holstein, keine offizielle Regulierung vom Staat gibt. Viele Spieler sind sich unsicher und haben eventuell auch Bedenken das ihr Geld bei den verschiedenen Anbieter, welche es im Netz gibt, nicht sicher ist.

Wir gehen in diesem so ausführlich wie möglich auf verschiedene Fragen ein und hoffen, dass wir euch alle offenen Fragen zu diesem Thema dadurch beantworten können.

Online Poker in Deutschland

Um jegliche Art von legalem Glücksspiel im Internet anzubieten, benötigt man eine gültige Glücksspiellizenz. Solche Lizenzen wurden lange  nur in Schleswig-Holstein vergeben, warum auch viele Menschen dachten, das man nur dort offiziell Poker spielen darf, wenn man aus Schleswig-Holstein kommt und bei einem Anbieter spielt, der diese Lizenz besitzt.

Seit dem 01. Juli 2021 gibt es allerdings einen neuen Glücksspielvertrag. Der neue Glücksspielstaatsvertrag 2021 legalisiert offiziell das erste Mal bundesweit das Spiel mit dem Glück und besteht zwischen allen 16 Bundesländern in Deutschland und regelt den Umgang mit Casino-Spielen, Online Poker und Sportwetten

Die rechtliche Lage in der Glücksspielbranche sorgte schon oft für Verwirrung. Während es laut deutschem Recht ein offizielles Verbot gab, wurde trotzdem in ganz Deutschland bei verschiedenen Pokerräumen um echtes Geld gespielt und immer mehr Anbieter öffneten ihre Türen für deutsche Spieler. Auslöser dafür war die EU-Rechtsprechung. Denn laut dieser ist das Spiel mit dem Glück legal, solange eine gültige EU-Lizenz vorliegt. Dadurch entstand eine vermeintlich rechtliche Grauzone, denn einige waren der Meinung, dass das deutsche Gesetz gegen die europäische Dienstleistungsfreiheit verstoße und somit das Spielen in Online-Casinos doch erlaubt sei. Die meisten Spielhallen-Betreiber haben deshalb ihren Sitz auf Malta oder Gibraltar und bieten von dort ihre Casino-Games deutschen Spielern an. Allerdings gibt es mittlerweile höchstrichterliche Urteile, welche das Verbot von Online-Glücksspiel bis zum Eintritt des neuen Gesetzes im Juli 2021 in Deutschland bestätigten.

Einschränkungen für Spieler aus Deutschland beim Online Poker

Seit dem neuen Glücksspielgesetz gibt es zahlreiche neue Regeln und Einschränkungen für die Anbieter und auch Spieler, welche es in alle anderen Ländern auf der Welt nicht gibt. Man muss ganz klar sagen, dass die Regulierung in Deutschland zu den schlechtesten auf der Welt gehört und man ganz klar merkt, dass hier Leute Entscheidungen getroffen haben, die speziell von Online Poker gar keine Ahnung haben.

Einige Änderungen die nur für deutsche Pokerspieler gelten sind:

  • Max an 4 Tische gleichzeitig spielen, monatliches
  • Einzahlungslimit in Höhe von 1.000€
  • Keine freie Platzwahl am Tisch und man wird automatisch an einen Platz gesetzt
  • Panikknopf um sich sofort für 24h sperren zu lassen
  • Deutschen Spielern wird bei jedem Login eine Zusammenfassung ihrer Gewinne und Verluste angezeigt
  • Alle 60 Minuten gibt es eine Erinnerung in einem Pop-Up-Fenster, welches den Spieler darüber informiert, wie lange man schon gespielt hat.
  • Identitätscheck bei der Anmeldung: Ein gültiger Reisepass, Führerschein/Personalausweis und ein aktueller Adressnachweis(Verbraucherabrechnung) um das Spielerkonto zu verifizieren
  • Alles muss in € angezeigt werden.

Anbieter für Pokerspieler aus Deutschland die ihren Service ganz legal anbieten

Unsere Empfehlung: Ganz klar unsere Partner GGPoker aufgrund der hohen Spielerzahlen, den vielen schlechten Spielern Asien und anderen Ländern und den tollen Promotions. Für Spieler mit Wohnsitz in Deutschland, definitiv die beste Wahl für ein unvergessliches und profitables Spielerlebnis.

Für die unter euch, die gerne Kryptowährungen wie Bitcoin nutzen, für die wäre unser Partner Pokerking aus dem Winning Poker(WPN) Netzwerk eine Option. Einer der wenigen Anbieter, für die es für Spieler aus Deutschland keinerlei Einschränkungen und Veränderungen gibt. Da es sich hier um einen Offshore Pokerraum handelt, nimmt man es dort nicht so genau mit der deutschen Rechtssprechung. Für einige mag dies vielleicht etwas unseriös klingen, aber das WPN Netzwerk ist seit über 20 Jahren online und gehört zu den führenden Anbietern auf der Welt.

600$ Bonus/80k YPD Rake Race

35$ Willkommensbonus

Tolle Sportwetten für DE Spieler

2.000$ Bonus/Bis zu 55% Rakeback

Wie sieht es mit der Versteuerung von Pokergewinnen aus?

Versteuerung der Pokergewinne

Hier ist natürlich zum einen erstmal die Frage zu klären ob Poker ein Glücksspiel ist oder ein legales Geschicklichkeitsspiel ist. Poker wird vom deutschen Staat wie Lotto und Casino Spiele als Glücksspiel betrachtet. Das bedeutet aus steuerlicher Sicht erstmal, dass alle Einnahmen steuerfrei sind. Es ist also als normaler Spieler kein Unterschied, ob man nun ins Casino in der nächsten Stadt geht, dort ein bisschen Roulette spielt und gewinnt, oder ab man beim Poker einige Gewinne erzielt.

Dies betrifft einen normalen Hobbyspieler der ab und zu einfach mal Lust hat ein bisschen Poker zu spielen. Anders verhält es sich bei Profis, die nach § 15 EStG gewerbliche Einkünfte aus ihrem Spiel erzielen und diese somit versteuern müssen. Solltet Ihr also vom Poker spielen leben, euren Lebensunterhalt verdienen, so sieht das ganze Etwas anders aus.

Im Live Poker Bereich ist das ganze natürlich etwas einfacher festzustellen für den deutschen Fiskus, da die Ergebnisse von den großen Turnieren ja alle öffentlich sind und wenn sich die Gewinne sammeln und man öfter mal ein gutes Ergebnis erzielt, dass eventuell nicht verborgen bleibt. Es muss nicht sein, dass das Finanzamt etwas mitbekommt, aber es ist möglich.

Im Online Bereich sieht das schon etwas anders aus und der deutsche Fiskus kann nur sehr schwierig nach verfolgen welcher Spieler konstant gewinnt und welcher nicht. Seit dem neuen Glücksspielgesetz sieht es natürlich etwas anders aus und der Austausch von Informationen zwischen der Pokerseite und dem Staat ist nun vereinfacht. In näherer Zukunft ist auch eine spezielle Datenbank geplant, bei der alle Informationen über einen Spieler von allen Pokerräumen die eine offizielle Lizenz in Deutschland haben, gesammelt werden. Inwiefern das funktioniert und ob es überhaupt funktioniert steht natürlich noch in den Sternen.

Ist mein Geld bei den Legalen Anbietern sicher?

Sicherheit der Gelder

Sicherlich gibt es auch im Online Poker Bereich schwarze Schafe und man sollte schon schauen bei welchem Anbieter man spielt. Alle Anbieter, welche Ihr bei uns findet, gehören zu den größten und bekanntesten auf dem Markt, bei denen Eure Gelder auch sicher sind. Wir reden hier über Weltfirmen, die zum Teil auch an der Börse gelistet sind.

Wir können Euch also beruhigen. Solltet Ihr Euch bei einem unserer Partner anmelden, so müsst Ihr Euch keine Gedanken um Eure Gelder machen, ganz egal, ob es 10 € oder 250.000 € sind.

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Hallo Leute, ich bin Daniel der deutsche Content Manager von YourPokerDream. Ich arbeite seit fast 10 Jahren
in der Pokerindustrie. Ich gebe mein Bestes, um euch auf dem Laufenden zu halten, was unsere Angebote betrifft,
alle Promotionen und allgemeine Poker-Themen rund um die Welt.

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Ist es legal oder illegal in Deutschland Poker zu spielen?
wurden am 19. September 2021 durch Daniel Berger umgesetzt.