Wenn Pokerspieler in ihrer eigenen Traumwelt leben

Das Pokerspieler oft in ihrer eigenen Welt leben und verschiedene Dinge anders sehen, als ein neutraler Zuschauer ist nicht wirklich etwas Neues. All zu oft ist das Phänomen zu beobachten, dass eine Vielzahl an Spielern grundsätzlich denkt, dass eine bestimmte Seite rigged ist, oder man nur vom Pech verfolgt ist. Niemand hat mehr Pech als man selbst, sonst wäre man schon Millionär, immer diese 2 und 3-Outer, immer diese unglückliche River usw.

Gerade bei MTTs zeigt sich so etwas sehr oft und es ist erschreckend wie viele Spieler, mit bestimmten ganz normalen Situationen einfach nicht im Kopf klar kommen. Wer kennt es nicht, man spielt seit 3-4 Stunden es passiert nicht wirklich viel und kurz bevor es interessant wird, ist man aufgrund seines kleines Stacks Pre-Flop All-In. Man hält AQ und bekommt von einem größeren Stack einen Call mit AJ und verliert am ende weil der J auf dem River kommt. Natürlich ist das eine sehr ärgerliche Situation, aber nichts wirklich ungewöhnliches was andere Spieler nicht auch haben.

Viele Spieler sehen nur den Moment und nicht was vorher war

Bei einige Streams kann das immer mal wieder beobachten das solche Spieler nur die momentane Situation beurteilen. Man sieht den 3 Outer und das man nun aus dem Turnier ausgeschieden ist und natürlich hat niemand auf der Welt so viel Pech. Diesmal war es ein 3 Outer, letztes Mal ein 2 Outer und davor ein Flip. Immer kurz vor den großen ITM Plätzen raus.

Interessant ist das viele der Spieler das ganze Turnier vorher aber extrem lucky unterwegs waren. Fast immer Top Pair am Flop getroffen, der Flush ist zwei mal am River angekommen, bei fragwürdigen Calls usw. All diese Dinge werden gar nicht wahr genommen und als völlig selbstverständlich angesehen. Den natürlich muss man immer Top Pair treffen wenn man raist und bei einem selbst muss auch immer das Flush ankommen.

Es spielt gar keine Rolle was vorher war, man ist am Ende unglücklich mit der besseren Hand ausgeschieden und deswegen ist man der größte Pechvogel auf der Welt oder die Seite betrügt.

Das Spiel verstehen ist für viele nicht so einfach

Bleiben wir mal nochmal bei dem Beispiel bei einem MTT. Unabhängig davon, das es in vielen Fällen so ist, das der Spieler der sich am Ende beschwert, eigentlich das ganze Turnier über ordentlich getroffen hat, ist es oft der Fall das der Fehler auch noch ganz wo anders lag. Eventuell gab es ja vorher einige Spots die man ausgelassen hat oder einfach falsch gespielt hat, so dass man am Ende in einer Situation war, die einen dazu gezwungen hat Pre-Flop All-In zu gehen. Vielleicht hätte man diese Situation, welche zum Ausscheiden aus dem Turnier geführt hat, aber vermeiden können, in dem man andere Spots besser gespielt hätte und dadurch mehr Chips gehabt hätte.

Fazit

Wir wollen hier nichts abstreiten das es Leute gibt denen wirklich das nötige Quäntchen Glück fehlt, gerade in den entscheidenden Situationen in der späten Phase eines MTT, wo es um die richtig großen Auszahlungen angeht. Natürlich benötigt man um ein großes Turnier zu gewinnen auch ein wenig Glück in bestimmten Situationen, gerade wenn das Teilnehmerfeld sehr groß ist.

Ein guter Spieler weis das aber und man wird diesen niemals nur jammern hören und sich beschweren wie viel Pech man hat und das alles rigged ist.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Hallo Leute, ich bin Daniel der deutsche Content Manager von YourPokerDream. Ich arbeite seit fast 10 Jahren
in der Pokerindustrie. Ich gebe mein Bestes, um euch auf dem Laufenden zu halten, was unsere Angebote betrifft,
alle Promotionen und allgemeine Poker-Themen rund um die Welt.

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Manche Spieler leben in ihrer eigenen Traumwelt
wurden am 13. Januar 2020 durch Daniel Berger umgesetzt.