Daniel Negreanu äußert sich zum Coronavirus (COVID-19) und spricht über die Lage in den USA was die Regulierung von Online Poker angeht

Da die Welt auf die Verbreitung des neuen Coronavirus (COVID-19) reagiert und auf der internationalen Live-Poker Bühne immer mehr Turniere abgesagt werden, lädt GGPoker-Profi Daniel Negreanu die US-Regierung ein, über eine landesweite Legalisierung von Online-Poker nachzudenken.

“Für die meisten Pokerseiten ist der Sommer nicht die lukrativste Zeit des Jahres”, teilte Negreanu in der neuesten Folge des DAT Poker Podcasts mit, welche am 11. März ausgestrahlt wurde.

“Die Leute gehen tatsächlich raus und machen Dinge. Aber dieser Sommer ist wahrscheinlich ein bisschen anders. Die Leute werden zu Hause sein.”

Aus diesem Grund ist Negreanu der Ansicht, dass dies ein guter Zeitpunkt sein könnte, um die in den USA durch den UIGEA (Unlawful Internet Gambling Enforcement Act) von 2006 auferlegten Beschränkungen zu überdenken und allen amerikanischen Bürgern das Spielen von Echtgeld-Pokerspielen online zu ermöglichen.

“Die Regierung sollte Online-Poker selbst wenn es nur für diesen Zeitraum wäre, legalisieren. Dies würde den Menschen etwas zu tun geben.”

Der ehemalige PokerStars-Teamprofi und jetzt Gesicht der aufstrebenden Pokerraum GGPoker  aus dem GG Netzwerk erklärte, dass er bereits Maßnahmen ergriffen habe, um die Wahrscheinlichkeit einer COVIS-19-Infektion zu verringern. Negreanu und seine Frau, die frühere Gastgeberin von PokerNews, Amanda Leatherman, befinden sich derzeit zu Hause in Quarantäne.

“Wir bereiten uns auf das vor, was wir für wahrscheinlich halten, nämlich die Absage vielen verschiedenen Dingen. Nach dem, was ich lese, ist der einzige wirkliche Weg, das Wachstum einzudämmen, die soziale Distanz, die Menschen voneinander fernzuhalten. Das ist gut für mich. Ich mag Menschen sowieso nicht so sehr”, sagte Negreanu scherzhaft.”

Wir sollten alle von Italien lernen sagt Negreanu

“Wir haben die Möglichkeit Italien aus der Ferne zu betrachten und zu verstehen, dass dies auch hier passieren kann. Vor ungefähr 10 Tagen hatten sie zwischen 500 und 600 Fälle. Zehn Tage später sind es bis zu neuntausend Fälle.

“Sie haben zunächst 16 Millionen Menschen im Norden Italiens unter Quarantäne gestellt. Jetzt befindet sich die überwiegende Mehrheit Italiens in Quarantäne”, fuhr Negreanu fort.

Seiner Meinung nach besteht der beste Weg für die USA, ein ähnliches Szenario zu vermeiden, darin, sich darauf vorzubereiten und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, bevor die Verbreitung von COVID-19 zu einem nationalen Notfall wird. Auch wenn dies erhebliche finanzielle Konsequenzen hätte.

“Der einzige wirkliche Weg, um dagegen anzukämpfen, besteht darin, große Versammlungenabzusagen. Und das bedeutet, dass Casinos, Restaurants und viele Orte Probleme haben werden.

Negreanu glaubt, dass der einzige Ausweg darin besteht, “unsere sozialen Interaktionen einzuschränken” und unsere Gewohnheiten zu ändern, bis das Infektionsrisiko sinkt. Andernfalls würden wir eine “Massenverbreitung” riskieren, die das US-amerikanische Gesundheitssystem zusätzlich belasten würde.

“Die Wirtschaft wird einen Schlag erleiden. Wir haben gesehen, wie die Märkte am Montag zusammenbrachen. Wenn Sie sich nur das Bild ansehen, das wir in Italien gesehen haben, verstehe ich nicht, warum die Leute denken, dass dies in Amerika nicht passieren wird.”

Kann die WSOP 2020 abgesagt werden?

“Das ist eine echte Möglichkeit”, sagte Negreanu. “Wenn plötzlich 20.000 Menschen zu einem Hockeyspiel gehen und die Hälfte von ihnen infiziert wird, wird es in Las Vegas sehr schwierig sein, Betten zu finden und dies aufrechtzuerhalten. Bei der WSOP sieht das nicht anders aus.

Die Absage von verschiedenen Großveranstaltungen in den USA und auf der ganzen Welt ist erst der Anfang. Dies könnte theoretisch auch die wichtigste Poker Turnierserie des Jahres umfassen.

“Wenn es keinen wirklichen Impfstoff gibt, machen wir in den nächsten sechs Wochen bis 8 Wochen keine extreme soziale Distanzierung, und die Hitze verlangsamt das Virus nicht. Man fragt sich nur, in welchem ​​Szenario die World Series tatsächlich wie geplant ausgetragen werden könnte.”

Sollte sich COVID-19 auf den Zeitplan des Vegas-Turniers auswirken, könnte 2020 zur “Renaissance des Online-Pokers” führen, da sich die Leute an die Online-Plattformen wenden würden, um ihre Pokerbedürfnisse zu befriedigen.

“Für die meisten Online Pokerräume ist der Sommer nicht die lukrativste Zeit des Jahres”, kommentierte Negreanu. Alle Betroffenen und die Betreiber werden sich genaue Gedanken über das Ganze machen. Ich kann mir gut vorstellen, dass auf GGPoker, partypoker und PokerStars spezielle Turnierserien laufen werden und sich alle schon Gedanken machen”

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Hallo Leute, ich bin Daniel der deutsche Content Manager von YourPokerDream. Ich arbeite seit fast 10 Jahren
in der Pokerindustrie. Ich gebe mein Bestes, um euch auf dem Laufenden zu halten, was unsere Angebote betrifft,
alle Promotionen und allgemeine Poker-Themen rund um die Welt.

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Negreanu über COVID-19 Virus und über die Legalisierung von Online Poker in den USA
wurden am 11. März 2020 durch Daniel Berger umgesetzt.