Live Poker vs Online Poker

Live Poker vs Online Poker2019-02-08T16:49:14+02:00

Online Poker vs Live Poker

Die Unterschiede zwischen Online Poker und Live Poker

Auf der einen Seite, ob Sie Poker in einem Casino spielen oder Poker auf einem Computer spielen, ist es immer noch das gleiche Spiel. Ein Flush schlägt eine Straight in beiden. Spieler in beiden Spielen setzen, bluffen und erhalten Bad Beats wenn es mal etwas schlechter läuft. Viele der Fähigkeiten, die in einem Format entwickelt wurden, können ohne weiteres auf das andere übertragen werden.

Andererseits haben viele Spieler überzeugend argumentiert, dass die Spiele nicht unterschiedlicher sein könnten. Es ist wie Schach und Schach zu vergleichen, war die Aussage von vielen Leuten. Online-Poker sei eine Art Videospiel, Live-Poker mehr mit einem Sport verglichen. Den eines ist virtual und das andere real.

Noch gar nicht allzu lange her, war der Kontrast zwischen “Live-Poker-Spieler” und “Online-Poker-Spieler” ziemlich stark. Viele Profis gehörten einer Gruppe an und ignorierten die andere im Wesentlichen. Es gab Geschichten von den Live Pokerspielern das diese sich an den Online Pokertischen probierten und die Behauptung in dem Raum stellten, dass dies kein echtes Poker sei. Umgekehrt konnte man bei den Online Poker Profis sehen, dass diese mit dem Umgang der Karten,  mit den Chips oder der Etikette zu kämpfen hatten.

Heutzutage ist das alles etwas anders und die meisten Pokerpros, spielen sowohl online als auch live.

Was sind die Unterschiede zwischen Live- und Online-Poker? Wir wollen in diesem Artikel etwas genauer auf dieses Thema eingehen.

Größe der Bets

Beim Live Cash Game wird es oft zu unterschiedlichen Wettgrößen kommen als man es online kennt, vor allem wenn es darum geht, Preflop zu erhöhen. Während ein Online-Cash-Game die Möglichkeit bietet, dass Spieler für 2x, 2.5x oder 3x den Big Blind mit einem Klick erhöhen, ist es in Live-Spielen nicht ungewöhnlich, dass Spieler 5x oder sogar 6x oder mehr setzen, besonders in den Low-Stakes Live-Spielen kann man dies beobachten.

Turniere sind wieder eine andere Geschichte, obwohl es auch hier gelegentlich unerfahrene Spieler, die Schwierigkeiten haben, die Größe des Pot zu kontrollieren.

Multi-Way vs. Heads-Up Pots

Die Spieler beim Live Poker spielen im allgemeinen viel lockerer und es wird viel mehr gecallt als dies Online der Fall wäre. Eine Konsequenz dieses Trends ist, dass mehr Multi-Way-Pötte live auftreten als online, wo die Preflop Seinsätze typischerweise Heads Up-Situationen erzeugen.

Es ist nicht ungewöhnlich in einer Live-Cash-Game-Session, dass mehrere Spieler den Flop sehen, wodurch ein Multi-Way-Pot entsteht.

Call vs Fold

Bad Beats gibt es natürlich sowohl beim Online Poker als auch beim Live Poker. Aufgrund der Schnelligkeit des Spiel und dem Aspekt das man Online viel mehr Hände spielt, erlebt man natürlich Online weit aus mehr Bad Beats als dies beim Live Poker der Fall wären. Gerade auf den unteren Limits beim Online Poker, kommt dies noch häufiger vor, da die Spieler sehr schwach sind und Ihre Hände meistens überspielen und manchmal glücklich gewinnen.

Man erlebt also Online gefühlt mehr Bad Beats, was aber wie bereits erwähnt nur mit der größeren Anzahl an gespielten Hände zu tun hat.

Das Tempo des Spiels

Einer der offensichtlichen Unterschiede zwischen Live- und Online-Poker ist das Tempo des Spiels. Online-Poker spielt man wesentlich schneller als Live-Poker und manche, die lieber online spielen, finden das Live-Spiel zu langweilig. Während Spieler in einem No-Limit Hold’em Cash Game vielleicht 30 Hände pro Stunde spielen, werden diese online 60 Hände pro Stunde (oder mehr) an einem bestimmten Tisch und noch mehr wenn es Short Handed Tische sind sehen.

Die Varianz

“Varianz” ist ein Begriff, der häufig verwendet wird, um die “Schwankungen” zu beschreiben, die man im Poker aushält, wobei die höhere “Varianz” kurzfristig zu größeren Gewinnen und Verlusten führt, verglichen mit Ihren Ergebnissen über längere Zeiträume. Das schnellere Online-Tempo wirkt sich wiederum künstlich darauf aus, was die “Kurzzeit” eigentlich ist. Sie könnten eine Woche lang online spielen und die 10-fache Anzahl der Hände, die Sie spielen würden, aufzeichnen, wenn Sie eine Woche lang Live-Poker gespielt hätten, wodurch der Eindruck entsteht, dass die Varianz stark beschleunigt wurde.

Informationen über Spieler

Ein offensichtlicher Unterschied beim Online-Spielen besteht darin, dass du deine Gegner nicht sehen kannst – oder dass sie dich sehen können – was natürlich bedeutet, dass die Rolle von “physischen Tells” im Online-Spiel weggelassen wird. Dies betrifft natürlich auch Table Talk, was in Live-Spielen wichtig sein kann, aber beim Online-Spielen (abgesehen vom Chatbox “talk”) ein Nicht-Faktor wird. Erfahrene Live-Spieler behaupten, dass es viel einfacher ist, Gegner zu “profilieren”, wenn sie live spielen, besonders weniger erfahrene Spieler, die dazu neigen, viele Informationen über sich und Ihre Hände zu geben.

Der Wert des Geld

Ein weiter großer Unterschied ist der Wert des Geldes. Beim Online Poker ist das Guthaben virtuell auf dem Spielerkonto und es sind lediglich 1-2 Klicks und schon sit man einem High Roller Tisch wofür die eigene Bankroll gar nicht ausreicht. Die Verlockung ist groß sich an einen hohen Tisch zu setzen, gerade wenn man etwas verloren hat, da man es ja schnell wieder zurück gewinnen möchte. Online dauert das wenige Sekunden und die Action geht weiter. Bein Live Poker dauert das ganze doch bedeutend länger was vielen Spielern entgegenkommt, wenn diese auf Tilt sind.

Rakeback und andere Boni

Ein ganz großen Unterscheid gibt es wenn wir über Rakeback, Promotions und andere Boni sprechen. Online Spieler werden ja mit zahlreichen Promotions überhäuft und haben zudem die Möglichkeit durch gute Rakeback Deals wie man sie bei YourPokerDream erhält, zusätzlich extra Geld durch das Spielen zu verdienen. Beim Live Poker gibt es solche Angebote nicht und man hat weder Rakeback noch sonstige Promotions, welche einem extra Geld in die Taschen spült.

Der Bequemlichkeit Faktor

Auch hier gibt es ein großen Unterscheid. Während man Online Poker vom Bett,Schreibtisch, Wohnzimmer auf dem Handy im Park oder sonst wo spielen kann, selbst nackt in der Dusche wenn dies möchte, ist das live etwas anders. Live im Casino herrscht eine strikte Kleiderordnung, man ist unter vielen Menschen, es ist laut, man hat An- und Abreise usw. Es gibt Menschen die genießen den Charme und das ganze drum herum in einem Casino, andere dagegen ist der Trubel einfach zu viel und man möchte ganz gemütlich zu Hause auf dem Sofa liegen und eine Runde spielen.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite "Live Poker vs Online Poker" wurden am 08. Februar 2019 durch YPD umgesetzt.