Coinflip2018-02-26T10:09:18+02:00

Als Coinflip bezeichnet man eine spezielle Spielsituation, in der zwei Spieler jeweils annähernd eine 50%-Chance besitzen diese Hand zu gewinnen.

Da die Chancen 50:50 sind, könnte man das Spiel theoretisch auch durch einen Münzwurf entscheiden, da die Chancen auch hier für Kopf oder Zahl annähernd bei 50% liegen. Aus diesem Grund nennt man eine solche ausgeglichene Spielsituation in der Pokersprache einen Coinflip.

Ein klassischer Coinflip beim Texas Holdem besteht zum Beispiel wenn ein Spieler QQ hält und der Gegenspieler AK. Hier liegen die Gewinnwahrscheinlichkeiten der beiden Hände bei ungefähr 56:44, also fast 50:50.

Ein guter Spieler probiert in den meisten Situationen einen Coinflip zu vermeiden, da er natürlich mit einer viel größeren Gewinnchance also nur 50:50 in eine Hand möchte.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite "Coinflip" wurden am 26. Februar 2018 durch YPD-Admin umgesetzt.