Von

· Veröffentlicht am 30.08.2017 · zuletzt aktualisiert am 26.02.2018

Ein Spieler ist timed out, wenn er nicht innerhalb der ihm zustehenden Bedenkzeit agiert.

Die Bedenkzeit ist je nach Anbieter unterschiedlich und kann verschiedene Konsequenzen haben. Gab es zuvor einen Einsatz oder eine Erhöhung eines Spielers, werden die Karten des Spielers der keine Aktion in der vorgegebenen Zeit getätigt hat, abgelegt. Gab es keinen Einsatz, dann wird es bei den meisten Poker räumen so gehandhabt, als hätte er gecheckt, auf anderen wiederum werden seine Karten abgelegt.

 

Leave A Comment

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.