Poker Regeln2019-11-26T23:12:20+01:00

Die verschiedenen Poker Regeln

Hier lernt ihr die Poker Regeln aller bekannten Varianten

Poker gehört schon seit dem Wilden Westen zu den beliebtesten Kartenspielen auf der Welt. Früher noch als reines Spiel für Zocker und Gangster bezichtigt, gilt es heute als normales Gesellschaftsspiel für jedermann. Und gerade in der heutigen Zeit des Internets, ist es möglich Menschen aus der ganzen Welt an den Pokertischen durch Poker zu verbinden und einen grenzen übergreifenden Wettbewerb zu starten.

Das Ziel eines Poker Spiels ist es, die beste Hand mit den besten Karten zu bilden und damit durch gut überlegte Einsätze möglichst viele Chips zu gewinnen, oder seine Gegner zur Aufgabe ihrer Hand bewegt.

Poker ist ein Spiel bei dem es um Taktik und Strategie geht. Um ein Spiel zu beginnen, benötigt es eine Mindestanzahl von 2 Spieler. Ein Spiel startet also, wenn Minimum zwei Spieler bereit sind um ihre Karten zu empfangen.

Auch wenn Poker stark vom Zufall und dem Glücksfaktor abhängt und es schon seit Jahren Diskussionen darüber gibt ob Poker ein Glücksspiel ist, so ist es inzwischen bewiesen das der Spieler mit der besseren Strategie langfristig als Sieger vom Tisch geht. Poker ist ein strategisches Spiel was man erlernen kann. Bevor man aber zum strategischen Teil des Spiels kommt, sollte man sich erst mal mit den Poker Regeln und den Basics vertraut machen.

Die Poker Regeln am Online Tisch

Erklärung der Allgemeinen Poker Regeln

Beim Bargeld Spiel spielt man mit echtem Geld und jeder Chip entspricht echtem Geld. Diese Variante nennt man Cash Game. Je nach Limit des Tisch, kann ein bestimmter Betrag mit an den Tisch gebracht werden, welcher in Chips umgewandelt wird. Sollte man diesen verlieren, so besteht, laut Poker Regeln, jederzeit die Möglichkeit für jeden Spieler seinen Chipstack bis zum zugelassenen Höchstbetrag wieder aufzufüllen.

Beim Turnierpoker kauft sich der Spieler mit einem gewissen Betrag (Buy In) ein und erhält eine bestimmte Anzahl an Chips. Jeder teilnehmende Spieler muss den gleichen Buy In bezahlen und erhält die gleiche Anzahl an Chips. In den Poker Regeln ist festgehalten, das gespielt wird, bis ein Spieler alle Chips der Gegner gewonnen hat.

Es gibt verschiedene Tische, die auf eine bestimmte Anzahl an Mitspielern begrenzt sind.

  • Heads Up – Das Spiel startet, sobald zwei Spieler angemeldet sind. Heads Up Tische sind für maximal 2 Spieler ausgelegt und man spielt immer nur gegen einen Mitspieler.
  • 6Max – Auch hier startet das Spiel, sobald 2 oder mehr Spieler am Tisch sitzen. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, das weitere Spieler dem Spiel beitreten, bis eine Maximalanzahl von 6 Spielern erreicht ist.
  • 10Max – Der Tisch beginnt ab 2 Mitspielern und es können bis maximal 10 Spieler teilnehmen.

Die verschiedenen Varianten und ihre Poker Regeln

Es gibt mehr als eine Pokervariante und wir möchten euch die verschiedenen Varianten etwas näher vorstellen, wie auch die Poker Regeln der einzelnen Varianten erklären.

Weitere Varianten, die aber eher weniger bekannt sind

Jackpots, Triple Draw, Easy Poker, Tropical Stud.

Die Poker Regeln der einzelnen Varianten zu erlernen ist der wenig schwierigere Teil und ist eigentlich relativ schnell erledigt. Die einzelnen Spielarten mit den taktischen Möglichkeiten zu beherrschen ist eine ganz andere Sache und benötigt Zeit. Es ist natürlich noch kein Meister vom Himmel gefallen, daher beginnt das ganze wie jedem Spiel bei den Regeln.

52 Kartendeck um Poker zu spielen

Die verwendeten Karten

Nach den Poker Regeln wird mit einem französischen Blatt, also aus 52 Karten und vier verschiedenen Farben, gespielt.  Die Farben sind Kreuz, Pik, Herz und Karo und die beste und höchste Karte ist das Ass und die niedrigste die 2.

Hier findest du alle Poker Hände mit Abbildungen 

Die meisten Poker Karten haben einen vergrößerten Index, sodass diese von den Spielern im Casino besser erkannt werden können.

Früher waren die meisten Poker Karten aus Karton, wurden aber durch Karten aus Kunststoff ersetzt da diese viel robuster und länger haltbar sind.

Im Online Poker gibt es das vier Farben Deck. Hierbei haben die Karten nicht die herkömmlichen Farbsymbole, sondern sind für den Spieler viel leichter und schneller zu erkennen. Das vier Farben Deck hilft somit dem Spieler schnellere Entscheidungen zu treffen und zum Beispiel ein Flush schneller zu erkennen.

Die Poker Setzrunde

Die Setzrunde

Poker wird in der Regel ohne einen Grundeinsatz aber dafür mit Blinds gespielt. Ein Spieler setzt den Big Blind welcher den Mindesteinsatz bestimmt, der andere Spieler den Small Blind, welcher die Hälfte des Big Blind entspricht. Sollte kein Spieler ins Spiel einstiegen, so gewinnt der Spieler, der den Big Blind gesetzt hat, automatisch den Pot, welcher aus dem Small und Big Blind besteht.

Beim Turnierpoker steigen die Blind, laut Regeln, nach jeder Phase des Turniers, im Gegensatz zu den normalen Spielen, hier bleiben die Blind gleich.

Die erste Einsatzrunde beginnt bei dem Spieler links neben dem Spieler, der den Big Blind gesetzt hat. Um ins Spiel einzusteigen, muss ein Spieler einen Einsatz in Höhe des aktuellen Big Blind tätigen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Hallo Leute, ich bin Daniel der deutsche Content Manager von YourPokerDream. Ich arbeite seit fast 10 Jahren
in der Pokerindustrie. Ich gebe mein Bestes, um euch auf dem Laufenden zu halten, was unsere Angebote betrifft,
alle Promotionen und allgemeine Poker-Themen rund um die Welt.

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Poker Regeln
wurden am 26. November 2019 durch Daniel Berger umgesetzt.