Six Plus Holdem

Jetzt ist es an der Zeit, sich auf den neuesten Stand zu bringen und die Kurve des nächsten “heißen” Pokerspiels voranzutreiben.

Six Plus Hold’em (6+), auch Short Deck Poker genannt, ist ein auf Texas Hold’em basierendes Kartenspiel. Während die meisten Regeln gleich sind, gibt es drei Hauptunterschiede zwischen den beiden. Bei 6+ Hold’em werden die Karten von Zweien bis Fünfen entfernt, sodass das das Kartendeck nur noch 36 Karten statt der üblichen 52 beinhaltet.

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass sich die Handrangliste aufgrund weniger Karten im Deck ändert: Ein Flush schlägt ein Full House, und bei den meisten Varianten von Short Deck ist ein Set  ein Drilling) höher als eine Straight. Asse werden sowohl als Hoch als auch als Tief gespielt. Sie können als Fünf verwendet werden, um eine große oder kleine Straße zu bilden

Dies macht das Spiel viel aggressiver, da die Karten höher sind und es mehr spielbare Hände gibt. Die Wahrscheinlichkeiten liegen sehr nahe beieinander, so dass der Glücksfaktor zunimmt, was natürlich viele Freizeitspieler anzieht.

Bevor wir uns weiter mit dem Thema beschäftigen, möchten wir direkt mal einen Anbieter hervorheben, welcher sich optimal für Short Deck Holdem eignet und wo es neben ausreichend Action, tollen Promotions, auch noch einen super Rakeback Deal von uns gibt. Spielt gegen die vielen Fische aus Asien und cruhst die Tische, ihr werdet definitiv nicht bereuen.

2.000€ Bonus/35% Flat Rakeback/Rake Chase

Warum man Six Plus Hold’em / Short Deck Holdem lernen sollte?

In den letzten Monaten ist das Spiel exponentiell gewachsen, wobei sowohl Online- als auch normale Offline Casinos diese Variante anbieten. Online ist Short Deck Holdem inzwischen ein fester Bestandteil aller großen Anbieter und Poker-Netzwerke.

Speziell unsere Partner aus dem GG Netzwerk sind eine perfekte Wahl für alle die gerne Short Deck / Six+ Holdem spielen

In Bezug auf die Strategie stehen nicht viele Ressourcen zur Verfügung, und die perfekte Strategie muss erst noch entwickelt werden, was diese Variante daher um so profitabler macht wenn man sich schon früh damit beschäftigt.

In diesem Artikel werden wir darüber sprechen, welche Hände man spielen sollte und zusätzlich noch einige Tipps zu Six Plus Hold’em geben, welche man unbedingt kennen muss.

Die Auswahl der richtigen Starthände beim Short Deck Holdem

Bevor wir über die richtige Poker Strategie sprechen, ist es wichtig zu verstehen, wie die Handstärken von Six Plus Hold’em mit regulären Hold’em verglichen werden. Da die niedrigen Karten herausgenommen werden, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Premium-Hände erhalten, nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Gegner.

Die Wahrscheinlichkeit, Asse zu bekommen, bei Six Plus Hold’em fast doppelt so hoch wie beim regulären Hold’em. Außerdem werden Hände wie andere Pocket Paare und Premium-Hände wie AK häufiger ausgeteilt. Das Spielen von Pocket-Paaren wie Queens oder Buben kann ein bisschen schwierig sein, da Sie öfter auf Asse oder Könige treffen werden

Suited Hände sind viel stärker, da sie im Grunde die Nuts in diesem Spiel sind, da ein Flush ein Full House schlägt. Tatsächlich ist jede Ace-High-geeignete Hand von den meisten Positionen aus spielbar. Wenn Sie einen Flush schlagen, wird dies meistens die beste Hand sein. Hände wie QJ, JT, T9 oder sogar 87 eignen sich sehr gut für dieses Spiel. Tatsächlich ist JT Suited ein leichter Favorit gegen AK-Offsuit.

Hände wie AQ, AJ, AT Offsuit, die im regulären Hold’em als stark gelten, sind in diesem Spiel jedoch nicht so stark.

Grundsätzlich sind die Hände, die Sie spielen möchten, erstklassige Pocket Paare und solche, die Sets, ein Full House oder Flush bilden können.

Tipps für Beginner

Nun, da Sie wissen, welche Hände gespielt werden sollen, hier ein paar grundlegende Tipps, die Sie beim Spielen von 6+ Hold’em beachten sollten:

Die Regeln kennen

Wenn Sie von Texas Hold’em zu 6+ wechseln, müssen Sie die Rangfolge der Hände kennen. Im Gegensatz zu Texas Hold’em, wo ein Full House ein Flush besiegt, ist ein Flush in 6+ Hold’em fast Nuts (es sei denn, Ihr Gegner trifft einen Vierling oder besser). In vielen Short-Deck-Varianten, die online angeboten werden, schlagen Trips (a.k.a Three-of-a-Kind) Straights.

Außerdem müssen Sie beachten, dass Asse beim Erstellen eines Low-End-Straight auch als Fünfer spielen können. Viele Spieler, die zum ersten Mal Short Deck spielen, machen einen Fehler, indem sie eine Straight folden, weil sie nicht wissen, dass sie eine Straight getroffen haben.

Straights kommen sehr häufig vor

Straights haben einen niedrigeren Rang als Trips, weil Straights einfacher zu erstellen sind. Straights sind einfacher zu machen, weil sich weniger Karten im Deck befinden, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, eine Straight zu treffen.

Bei 6+ Hold’em liegt die Wahrscheinlichkeit, ein OESD am River zu treffen, nahe bei 48% (eine fast 16% höhere Wahrscheinlichkeit als bei Texas Hold’em).

Sie müssen jedoch bedenken, dass Sie, wenn Sie auf einer Seite spielen, auf der Sets Straights schlagen, grundsätzlich tot sind, wenn Ihr Gegner ein Set oder Trips hat. Wenn mehr Spieler in der Hand sind, ist das folden eines Straight kein schlechtes Spiel, da die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass mindestens einer Ihrer Gegner ein Set getroffen hat. Straights müssen also sorgfältig gespielt werden.

Spiele Pocket-Paare aggressiv

Da ein Set in dieser Variante oft stärker ist als eine Straight, sollten Sie Pocket-Paare aggressiver spielen und keine Angst haben, 3-Bets mit einem Pocket-Paar zu callen. Die Wahrscheinlichkeit, einen Drilling zu treffen, sobald ein Flop ausgeteilt wird, beträgt 18% im Vergleich zu 12% bei einem regulären Hold’em Spiel. Sobald Sie ein Set getroffen haben, versuchen Sie, Ihren Gewinn durch aggressives Setzen zu maximieren, da Ihre Gegner nicht wissen, dass Sie ein Set getroffen haben. Sie müssen sich nur um gepaarte Boards (die Ihrem Gegner ein höheres Full House oder Quads geben können) und geeignete Boards (die Ihrem Gegner einen Flush geben können) sorgen. Selbst wenn man das bedenkt, werden  sich Sets oft die meiste Zeit bezahlt gemacht.

Sie müssen jedoch auch berücksichtigen, dass Ihr Gegner eine höhere Chance hat, auch Sets zu treffen.

Achtung: Nicht in allen Short Deck Varianten ist ein Drilling besser als eine Straight, daher solltet ihr euch vorher bei dem jeweiligen Anbieter erkundigen wie die Hand Rankings sind.

Ein Flush ist schwer zu treffen

ein Flush ist vielleicht höher eingestuft als ein Full House, aber das ist schwieriger zu treffen. Im Gegensatz zu Texas Hold’em, wo Sie noch 9 Outs haben, um einen Flush zu treffen, haben Sie bei Six Plus Hold’em nur 5 Outs (fast 32% vom River).

Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie überhaupt keine passenden Karten spielen sollten. Tatsächlich ist der Wert geeigneter Karten in Short Deck Hold’em wesentlich höher. Jedes passende Ass ist von den meisten Positionen aus spielbar und sobald Sie einen Flush getroffen haben, werden Sie wahrscheinlich bezahlt, da Sie fast immer die Nuts halten

Keine großen Paare überspielen

Obwohl wir uns dafür entschieden haben, große Paare aggressiv vor dem Flop zu spielen, hat das Top-Paar (oder sogar ein Overpair) mit Top-Kicker bei Six Plus Hold’em nicht den gleichen Wert wie beim regulären Hold’em. Selbst wenn Sie auf dem Flop vorne liegen, ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihr Gegner seine Hand am River verbessern kann. Daher ist es ratsam, nach dem Flop keine Paare zu überspielen. Es sollte vermieden werden, mit einem Pocket-Paar All-In-Flop zu spielen, ebenso wie das Setzen auf den River.

Anbieter welche Six Plus Holdem / Short Deck Holdem anbieten

325€ Bonus/Bis zu 60% Rakeback

500$ Bonus/Bis zu 60% Rakeback

600$ Bonus/Bis zu 100% Rakeback

1.000$ Bonus/Bis zu 100% Rakeback

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Hallo Leute, ich bin Daniel der deutsche Content Manager von YourPokerDream. Ich arbeite seit fast 10 Jahren
in der Pokerindustrie. Ich gebe mein Bestes, um euch auf dem Laufenden zu halten, was unsere Angebote betrifft,
alle Promotionen und allgemeine Poker-Themen rund um die Welt.

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Six Plus Hold’em / Short Deck Holdem Einsteigerstrategie
wurden am 10. Januar 2020 durch Daniel Berger umgesetzt.