Anleitung für Pokerspieler um ganz einfach Transaktionen mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu tätigen

Zahlreiche Pokerräume bieten inzwischen zahlreiche Kryptowährungen als Zahlungsmittel an. Speziell die Offshore Pokerräume wie das WPN Netzwerk und Chico, sind aktuell bei Spielern aus Deutschland sehr beliebt, was daran liegt das diese trotz des neuen Glücksspielvertrags, welcher seit dem 01.07.2021 offiziell in Kraft getreten ist, keinerlei Einschränkungen und Veränderungen vorgenommen werden. Der Nachteil Spieler können nur mit BTC und anderen Kryptos ein/auszahlen. Für viele ist das Neuland und manche denken, dass es sehr kompliziert ist.

In diesem Artikel werden wir euch ausführlich erklären wie das Ganze funktioniert und das es viel einfacher ist als manche von euch denken. Die meisten von euch kennen und nutzen die bekannten E-Wallet Anbieter, wie Neteller oder ecoPayz. Man transferiert Geld von seinem Bankkonto oder seiner Kreditkarte/Prepaidkarte zu den E-Wallets und von dort kann man problemlos bei einem Pokerraum oder auch Casino/Sportwettenanbieter ein/auszahlen. Das Gleiche ist es bei zahlreichen Kryptowallets wie zum Beispiel Bitpanda. Bitpanda gehört zu einem der größten Anbieter auf dem Markt und hat seinen Sitz in Österreich. Zahlreiche Spieler aus unserer Community nutzen diesen Anbieter und haben uns nur positives Feedback gegeben, daher empfehlen wir allen Neulingen auch diesen Anbieter.

Wie funktioniert ein Kryptowallet Anbieter wie Bitpanda?

Das Prinzip ist das Gleiche wie bei den E-Wallets. Ihr meldet euch dort an und verifiziert euer Konto mit eurem Ausweis und einem Adressnachweis. Sobald euer Konto verifiziert wurde, könnt ihr eine Einzahlung auf euren Account tätigen. Hier stehen euch zahlreiche Einzahlungsmethoden wie Banküberweisung, Visa, Mastercard, Neteller, Skrill und viele weitere zur Verfügung. Ihr habt dann also € oder auf Wunsch auch USD oder zahlreiche andere Fiatwährungen auf eurem Konto.

Wie auch bei den bekannten E-Wallets, gibt es für jeden User eine Prepaid Mastercard zur Verfügung, mit welcher ihr immer sofortigen Zugang zu eurem Guthaben habt. Die Karte könnt wir eine normale Karte benutzten um am Geldautomat etwas abzuheben, oder in Geschäften, so wie im Internet zu bezahlen.

Die Bitcoin-Einzahlung bei einem Pokerraum

Nun habt ihr euch zum Beispiel bei Americas Cardroom aus dem Winning Poker Netzwerk angemeldet. Es wird zwar in USD gespielt, aber ihr benötigt hier eine Kryptowährung, um einzuzahlen. Nun habt ihr sagen wir mal 1.000€ auf euere Bitpanda Konto einbezahlt und diese könnt ihr nun dort in euerem Account in Echtzeit in Bitcoin umtauschen und für die Einzahlung beim Pokerraum benutzen. Ihr erhalten vom Pokerraum eine BTC-Adresse so das ihr auch wisst, wohin ihr das Geld senden müsst.

Beispiel BTC-Adresse: 125pNjdtCdYjUto25399NHNXVgR7gDQFK8

Keine Angst ihr müsste nicht die ganzen Buchstaben und Zahlen einzeln eingeben. Ihr kopiert einfach die Adresse und fügt diese dann bei Bitpanda ein. Zusätzlich gebt ihr den Betrag ein, welchen Ihr beim Pokerraum einzahlen wollt. In unserem Beispiel habt ihr 1.000€ einbezahlt und in BTC umgetauscht. Beachtet das hier immer 1-2% an Gebühren durch den Umtausch abgezogen werden.

Eure Zahlung wird sofort beim Pokerraum gutgeschrieben und in der Regel steht euch der Betrag innerhalb von 5-30 Minuten zur Verfügung und die Action kann losgehen.

Auszahlungen in Bitcoin sind genauso einfach

Bei einer Auszahlung ist es genauso einfach wie bei der Einzahlung. In eurem Bitpanda-Account findet ihr eure BTC-Adresse, die nur mit eurem Account verknüpft ist. Wenn ihr also beim Pokerraum eine Auszahlung beantragt, so müsst ihr dort diese Adresse angeben, sodass dieser auch weiß, wo die Zahlung hin muss.

In der Regel erhaltet Ihr eure Auszahlung nach maximal 24h. Ihr erhaltet eine E-Mail von Bitpanda, sobald die Zahlung auf eurem Account eingegangen ist. Hier gibt es nun zu beachten, dass der Wert euer Bitcoins sich durchgehend in beide Richtungen ändern kann, wenn ihr diese nicht direkt zurück in € oder eine andere Fiatwährung tauscht. Wen ihr also nicht gerade Geld anlegen wollt und hoffen, dass der BTC-Preis steigt, so empfiehlt es sich, alles wieder direkt in € umzutauschen. Auch hier wird natürlich alles wieder in Echtzeit abgewickelt. Ihr habt nun die Wahl, ob ihr das Geld einfach auf eurem Account stehen lasst, es zurück auf euer Bankkonto überweist, oder einfach mit der dazugehörigen Mastercard von Bitpanda ausgebt.

Wie ihr seht, ist es wirklich ganz einfach und man muss kein Professor sein, um mit Bitcoin bei einem Pokerraum ein/auszuzahlen.

Ist es sicher BTC als Zahlungsmittel zu benutzen?

Bitcoin ist eine im Jahr 2009 geschaffene Währung und wohl Begründer des gesamten Hypes um digitale Währungen. Im Gegensatz zu normalem Geld, das von der Regierung gedruckt, gesichert und bewertet wird, wird Bitcoin unabhängig betrieben und durch nichts gesichert. Bitcoin wird mit einem speziellen System namens Blockchain verschlüsselt und gesichert. Für Blockchain werden Freiwillige – viele davon – eingesetzt, die beim Verschlüsseln der Transaktionen im Bitcoin-System zusammenarbeiten. Dadurch wird sichergestellt, dass sämtliche persönlichen Daten vor dem Ausspähen durch Dritte geschützt bleiben und dass es nichts Wertvolles zu stehlen gibt, selbst wenn Hacker in das System gelangen sollten.

Für Bitcoin gibt es Server in aller Welt sowie über Zehntausend Knoten, die alle Transaktionen im System nachverfolgen. Und das ist wichtig, weil es Folgendes bedeutet: Wenn mit einem der Server oder Knoten zufällig etwas passiert, können die anderen in die Bresche springen. Es bedeutet zudem, dass der Versuch, einen der Server zu hacken, sinnlos ist: Dabei könnten Sie nichts stehlen, was die anderen Knoten und Server nicht verhindern könnten, es sei denn, Sie steuern zufällig 51 % der Knoten. Eine nicht unmögliche, aber sehr unwahrscheinliche Situation.

Das klingt für Anfänger nun sicherlich alles sehr kompliziert, daher für alle Einsteiger das ganze nochmal in einfachen Worten. Bitcoin gibt es seit 2009 und ist die älteste Kryptowährung der Welt und inzwischen fest in unserer Gesellschaft angekommen. Der Handel und der Besitz von Bitcoin ist auch nicht verboten und völlig legal in Deutschland und in Österreich!

Pokerräume die Bitcoin (BTC) und andere Kryptowährungen akzeptieren

Alle der folgenden Anbieter akzeptieren Pokerspieler aus Deutschland und bieten verschiedene Kryptos als Zahlungsmittel an.

2.000$ Bonus/Bis zu 55% Rakeback

2.000$ Bonus/25k YPD Rake Race

1.000$ Bonus/25k YPD Rake Race

2.000$ Bonus/25k YPD Rake Race

Ein Kommentar

  1. Linke1995
    September 28, 2021 um 11:25 am Uhr

    coinbase pro dürfte eine günstigere Alternative zu bitpanda darstellen!

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Spielend einfach bei einem Pokerraum mit Bitcoin einzahlen und auszahlen
wurden am 27. September 2021 durch YPD umgesetzt.