Tausende Spieler betroffen bei einer DDoS Attacke auf PokerStars

/Tausende Spieler betroffen bei einer DDoS Attacke auf PokerStars

  DDos PokerStarsHarte DDoS Attacke gegen PokerStars

Der Branchenprimus PokerStars steht wieder mal stark in der Kritik. Grund hierfür sind die bezahlten Entschädigungen welche an die betroffenen Spieler nach verschiedenen DDoS Attacken am Sonntag und Anfang der Woche bezahlt wurden. Warum auch immer haben einige Spieler mehr Entschädigung erhalten als der 1 Preis wert gewesen wäre, was die Poker Community verständlicherweise in Schock versetzt.

Nach Angaben von PokerStars sind die DDoS Attacken auch nicht ganz vorbei und es gibt immer noch eine sehr hohe Anzahl an  Anfragen auf die PokerStars Server. Man arbeitet aber daran und geht davon aus das man die Angriffe in Kürze unter Kontrolle hat.

Die Stornierung des Turniers kam viel zu spät

Am Sonntag gegen 22:00 Uhr MEZ begannen Spieler aus allen Ländern, außer Rumänien, Belgien, Bulgarien und der Tschechischen Republik, wegen eines großen DDOS-Angriffs vom Server von Pokerstars getrennt zu werden. Das war PokerStars jedoch nicht genug, um das Turnier zu stoppen.

Die Bosse hielten es für fair, Spielern aus den vier verbleibenden Ländern zu erlauben, alle Chips zu stehlen. Dies dauerte fast eine Stunde, bevor die Turniere englisch gestoppt wurden.

Der späte Abbruch sorgt für unfaire Auszahlungen

Letztendlich wurde entschieden, dass die Turniere storniert werden und man die Rückerstattungen gemäß der normalen Richtlinien abwickelt. Und genau hier beginnt das Problem.

Diese Richtlinie regelt die Verteilung der Preisgelder eines Turniers, je nachdem wie viele Chips ein Spieler hat. Was ja unter normalen Umständen auch völlig fair ist. Allerdings hatte man hier eine völlig andere Situation, da Spieler die hauptsächlich aus Rumänien und Belgien kamen, knapp eine Stunde lang die Chips der anderen Spieler stehlen, was natürlich durch die großen Chipstacks zu riesigen Auszahlungen führte. Manchmal mehr als der erste Platz vor dem Start bekommen hätte!

Von PokerStars gibt es bis jetzt noch kein offizielles Statement warum die Turniere so lange weiter liefen und nicht sofort gestoppt wurden.

PokerStars Turnier Abbruch

PokerStars Turnier Abbruch

PokerStars Turnier Abbruch

Alternativen zu PokerStars

Ihr habt wie tausende von anderen Spielern die Nase voll von PokerStars. Es gibt zahlreiche Alternativen auf dem Online Poker Markt mit ausreichend Spielern, tollen Angeboten, jede Menge Action und sehr guten Rakeback Deals.

Wir empfehlen euch unsre Partner PartyPoker, Bwin, Coral Poker(Nur für Spieler aus Österreich) oder Breakout Poker.

PartyPoker

Der älteste Online Pokerraum der Welt

30$ Tickets(Nach der ersten Einzahlung)

25.000$ YPD Main Rake Race

YPD VIP Deals(Bis zu 65% Rakeback)

Bis zu 40% Rakeback(Wöchentlich)

BestPoker

2.000$ Ersteinzahlungsbonus

25.000$ YPD Main Rake Race

Fish Buffet(Bis zu 100% Rakeback)

YPD VIP Rakeback Flat Deal

1.000$ Welcome Freeroll

Breakout poker login

200% bis zu 1.000$ Ersteinzahlungsbonus

25.000$ YPD Main Rake Race

YPD VIP Deals(Bis zu 100% Rakeback)

YPD BreakoutPoker Rake Chase

8$ No Deposit Bonus

Hinterlassen Sie einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Tausende Spieler betroffen bei einer DDoS Attacke auf PokerStars
wurden am 16. August 2018 durch YPD umgesetzt.

Von |2018-08-16T16:45:54+01:0015.08.2018|

Hinterlassen Sie einen Kommentar