Das Spielen mit HUDs und irgendwelchen Hilfsmitteln von Drittanbietern gehören bald der Vergangenheit an

Der Trend 2019 zeigt in eine klare Richtung und macht allen professionellen Spielern klar wie die Zukunft im Online Poker aussieht. Das Ziel ist es die Gelegenheitsspieler zu schützen und das Geld länger im Pool halten zu können. Über die Jahre hinweg hat sich ein riesengroßer Markt entwickelt was irgendwelche technischen Hilfsmittel angeht, welche den Regular Spielern helfen die Fische zu finden, die Sitze an den profitablen Tischen zu blockieren und auch eine riesen Datenbank an Statistiken über jeden Spieler zu sammeln.

Diese Programme nehmen dem Spieler das denken zum größten Teil ab, was natürlich ein großer Vorteil ist wenn man gegen einen Spieler spielt der solche Programme nicht benutzt. Die Natürlichkeit geht verloren und alles wird zu künstlich.

Das hat natürlich nicht mehr viel mit natürlichem Poker zu tun und wirkst sich stark auf das Poker Ökosystem aus. Viele Anbieter haben sich schon vor längerer Zeit für diesen Weg entschlossen und das mit Erfolg. Als bestes Beispiel dient das GG Poker Netzwerk welches seit Anfang an jegliche Nutzung von irgendwelchen Hilfsprogrammen  von Drittanbietern verbietet. Inzwischen ist das GG Netzwerk was die Anzahl der Spieler angeht beim Cash Game Texas No Limit Holdem und Pot Limit Omaha auf gleicher Stufe mit PartyPoker/Bwin. Auch andere großen Namen wie das Microgaming Netzwerk und Unibet, setzen schon lange auf die gleiche Strategie.

Die restlichen Anbieter ziehen nach

Es war nur eine Frage der Zeit wann die anderen großen Namen mitziehen und nun ist es soweit. PokerStars hat als erster Anfang des Jahres mit einigen Änderungen auf sich aufmerksam gemacht. Es wurden verschiedene Seating Scripts und weitere technischen Hilfsmittel verboten. Einige wenige sind derzeit bei PokerStars noch gestattet und auch HUD ist noch erlaubt, aber es ist nur eine Frage der Zeit wann gar nichts mehr erlaubt wird.

Auch PartyPoker und Bwin gehen dieses Weg und haben schon bekanntgegeben, dass mit dem neuen Software Update im Juni 2019, keine technischen Hilfsmittel mehr erlaubt sind. Alle Spieler müssen aus diesem Grund auch einen neuen Alias/Nickname wählen, so dass alle Informationen die über einen bestimmten Spieler in der Vergangenheit gesammelt wurden hinfällig sind.

Eine kleine Anzahl an Anbietern bleibt übrig

Nach aktuellem Stand wird die Luft für Spieler, die sich seit langer Zeit auf die Nutzung von Holdem Manager, PokerTracker und ähnliche Programme verlassen sehr dünn. Zum jetzigen Zeitpunkt bliebt noch PokerStars mit starken Einschränkungen, das iPoker Netzwerk und das Winning Poker Netzwerk. Nach unseren Einschätzungen ziehen auch diese drei bis maximal Ende 2019 nach.

Fazit

Auch wenn viele professionelle Spieler diese Änderungen gar nicht gerne sehen, so ist dies wenn man es sachlich betrachtet der einzig richtige Schritt. Es gibt Spieler die lediglich aufgrund einer Vielzahl an technischen Hilfsmitteln zu den Gewinnern gehören und ohne diese völlig verloren sind. Poker sollte natürlich sein, nicht zu künstlich und jeder Spieler sollte die gleichen Möglichkeiten haben um zu gewinnen, nämlich sein Gehirn, so wie es auch beim Live Poker am Tisch ist. Den beim Live Poker gibt es auch keine Programme die einem Statistiken anzeigen und helfen. Man muss selbst eine Entscheidung treffen.

Wir von YourPokerDream begrüßen diese Entwicklung sehr, da es der einzige richtige Weg ist um Online Poker weiter nach vorne zu bringen und die Tische natürlich zu halten.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Hallo Leute, ich bin Daniel der deutsche Content Manager von YourPokerDream. Ich arbeite seit fast 10 Jahren
in der Pokerindustrie. Ich gebe mein Bestes, um euch auf dem Laufenden zu halten, was unsere Angebote betrifft,
alle Promotionen und allgemeine Poker-Themen rund um die Welt.

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Warum die Anbieter HUDs und Hilfsprogramme verbieten
wurden am 30. Dezember 2019 durch Daniel Berger umgesetzt.