Eine Poker Hand beschreibt die besten fünf Karten, die von einem Spieler genutzt werden können. Doch welche Pokerhand gewinnt? Die höchste Hand im Poker ist bei einem französischen Blatt der Royal Flush. Bei einem Deck mit Joker ist die höchstmöglich erreichbare Hand ein Fünfling. Zu beachten ist, dass die Reihenfolge der Kartenkombinationen bei allen Pokervarianten gleich ist, nur Ihre Wahrscheinlichkeit unterscheidet sich. Welche Chancen man mit welchen Poker Händen gegenüber seinen Gegnern hat, erklären wir in diesem Artikel. Welche allerdings die 10 besten Poker Starthände sind, erklären wir Ihnen in einem separaten Artikel.

Direkt als PDF: Poker Hände zum AusdruckenWelche Poker-Starthände sollte man spielen?

Neu beim Pokern? Dann lesen Sie unseren Artikel zu den Poker Regeln.

Poker Hände Reihenfolge – Poker Kombinationen

Die besten Poker Hände nach Wertigkeit in einer Übersicht von Hoch nach Niedrig:

Royal Flush

Der Royal Flush ist eine sehr spezielle Form des Straight Flush (siehe unten), er ist A♥ K♥ Q♥ J♥ 10♥ derselben Farbe und die stärkste Hand im Poker. Im Wesentlichen das Pokeräquivalent eines „Hole in One“ im Golf, wäre es für einen Pokerfan (insbesondere in der Zeit vor dem Internet) nicht ungewöhnlich, niemals einen Royal Flush zu erhalten.

Da es nur vier Farben gibt, hat diese magische Hand nur vier Kombinationen von insgesamt fast 2,6 Millionen. Die Wahrscheinlichkeit, einen Royal Flush zu erhalten, beträgt 0,00015 % – um dies mal in Zahlen auszudrücken: Wenn wir jeden Tag 20 Pokerhände pro Tag spielen würden, könnten wir im Durchschnitt alle 89 Jahre einen Royal Flush erwarten.

Straight Flush

Diejenigen, die sich mit Poker auskennen, aber nicht spielen, glauben vielleicht, dass Four of a Kind (siehe unten) die Top-Ranking-Kategorie ist, aber tatsächlich ist es der Straight Flush, der an der Spitze der Pokerblatt-Rangliste steht. Diese starke Hand besteht aus fünf Karten derselben Farbe, die nacheinander angeordnet sind, zum Beispiel J♥ 10♥ 9♥ 8♥ 7♥ (ein „Jack-high“). Die Karte mit dem höchsten Rang bestimmt die Rangfolge der Hände, also schlägt die darüber liegende Hand 10♣ 9♣ 8♣ 7♣ 6♣, was wiederum 8♥ 7♥ 6♥ 5♥ 4♥ schlägt und so weiter.

Da ein Ass entweder hoch oder niedrig sein kann, ist der höchste Ace-high, wie bei A♥ K♥ Q♥ J♥ 10♥ (Royal Flush), während der niedrigste 5♦ 4♦ 3♦ 2♦ A ist ♦ – ein Five-High.

Vierling


Das zweithöchste Blatt, Vierling – oft als „Quads“ bezeichnet – besteht, nicht überraschend, aus vier Karten des gleichen Ranges plus der höchsten verbleibenden Karte (dem „Kicker“). Auch hier ist die Kartenrangfolge entscheidend, wobei J♣ J♠ J♦ J♥ Q♥ („Vierling, Bube“) zum Beispiel 9♣ 9♠ 9♦ 9♥ Q♥ schlägt.

Full House

Ein Full House – das auch andere Namen wie „Full Boat“ oder „Boat“ hat – ist eine zweiteilige Hand, die aus drei Karten eines Ranges und zwei Karten eines anderen besteht. 4♣ 4♠ 4♦ 5♣ 5♥ ist also ein „Full House, fours over fives“ oder „fours full of fives“. Die Rangordnung des Drei-Karten-Teils eines Full House – im Gegensatz zum Zwei-Karten-Element – bestimmt die Handstärke.

Flush


Ein Flush besteht aus fünf Karten derselben Farbe, die nicht nacheinander sind. Zum Beispiel ist A♣ J♣ 7♣ 6♣ 2♣ ein „Ass-Hoch-Flush“, während 10♥ 8♥ 6♥ 3♥ 2♥ ein Zehn-Hoch-Flush ist, und so weiter. Wie üblich bestimmen die Karte mit dem höchsten Rang und die nachfolgenden Karten in dieser Reihenfolge die Stärke (siehe Was schlägt was).

Straße / Straight

Ein Straight oder auch Straße besteht aus fünf Karten mit aufeinanderfolgendem Rang, aber nicht alle von derselben Farbe. 9♣ 8♠ 7♠ 6♥ 5♥ ist eine „Neun-Hoch-Straße“ und A ♣ K♦ Q♣ J♦ 10♥ ist eine Ace-High-Straße, die als Broadway-Straße bekannt ist. Wenn ein Ass niedrig ist, haben wir eine Fünf-Hoch-Straße, wie zum Beispiel 5♣ 4♥ 3♦ 2♠ A♥, wird diese Kombination auch Fahrrad oder Rad genannt.

Drilling (Three of a kind)

Eine andere selbsterklärende Handrangfolge, ein Drilling, bekannt als Set oder Trips, enthält drei Karten des gleichen Ranges. Dies könnte 3♦ 3♠ 3♣ Q♠ 6♥ („Three of a Kind“, „Trip Threes“ oder „Set of Threes“) sein.

Beachten Sie, dass es einen Unterschied zwischen einem Set und Trips gibt. Wenn wir zum Beispiel ein Paar Damen ausgeteilt bekommen und der Flop eine weitere Dame bringt, haben wir ein Set Damen. Wenn hingegen nur eine unserer Hole Cards eine Dame ist und zwei weitere auf dem Flop erscheinen, haben wir wieder einen Drilling, aber dieses Mal nennt man es Trips.

Zwei Paare / Two Pair

Eine Hand, die zwei Karten eines Wertes (ein Paar) und zwei Karten eines anderen Wertes enthält, wird als zwei Paare bezeichnet – 10♥ 10♣ 3♣ 3♠ 9♥ ist „zwei Paare, Zehner und Dreien“ oder „zwei Paare, Zehner“. Der Rang des ranghöchsten Paares bestimmt die Handstärke.

Paar / Pair

Ein Paar besteht einfach aus zwei Karten des gleichen Wertes, wobei die drei anderen Karten drei andere Werte haben, typischerweise 7♥ 7♠ K♠ 10♦ 5♠ („ein Paar, Sieben“ oder ein „Paar aus Sieben“). Beachten Sie, dass Kicker mit diesen Händen entscheidend sein können.

Hohe Karte / High Card

Sogenannte No-Pair- oder „High Card“-Hände sind genau das. Wenn nach dem Ausspielen aller Streets noch drei Spieler in einem Pot sind und niemand auch nur ein Paar gemacht hat, dann gewinnt derjenige, der die höchsten Karten hat. Also, mit A♥ K♥, A♣ Q♣ und A♠ J♠ und einem Board von 9♥ 8♣ 7♦ 5♠ 4♠ gewinnt der erste Spieler mit der besten No-Pair-Hand von A♥ K♥ 9♥ 8♣ 7♦ dank des Königs, der die gegnerische Dame bzw. den Buben schlägt.

Poker Hände Wahrscheinlichkeit

Poker ist ein Spiel, das auf mathematischer Wahrscheinlichkeiten beruht. Diese zu kennen ist essenziell, um profitable Entscheidungen zu treffen. Die wenigsten Spieler aber kennen auch nur annähernd die genauen Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Hände. Die folgende Statistik beruht auf über 2,5 Millionen gespielten Poker-Händen. Es ist nicht wichtig das man alle Poker Wahrscheinlichkeiten auswendig im Kopf hat. Trotzdem aber sollte man bestimmte Texas Holdem Poker Wahrscheinlichkeiten im Kopf haben, wie zum Beispiel die Chance seinen Flush Draw am Turn und River zu komplettieren. Um ein guter Pokerspieler zu werden, muss man das Spiel und gewisse Situationen verstehen. Das kann man nur, wenn man sich intensiv mit dem Spiel beschäftigt. Nur die Poker Regeln und die Basics zu kennen, reicht nicht aus um dauerhaft erfolgreich Poker zu spielen.

Wie oft bekommt man Asse vor dem Flop, wie oft trifft man ein Set, wie viele verschiedene Flops gibt es eigentlich und wie oft floppt man einen Gutshot? Die Pokerhand-Wahrscheinlichkeiten zeigen wir in diesen Tabellen:

Pokerhand Anzahl Wahrscheinlichkeit %
Royal Flush 4 0.00%
Straight Flush 36 0.00%
Vierling oder auch Quads 624 0.02%
Full House 3744 0.14%
Flush 5108 0.20%
Strasse 10200 0.39%
Drilling oder auch Three of a kind 54912 2.11%
Two Pair 123552 4.75%
Paar oder auch Pair 1098240 42.25%
Höchste Karte oder High Card 1302540 50.13%
Die Poker Hand Chance, dass … Wahrscheinlichkeit in % Die Chancen sind
man ein Pair vor dem Flop hält 5.88 16 zu 1
man gleichfarbige Karten vor dem Flop hält 23.53 3,25 zu 1
man vor dem Flop 2 Asse oder Könige hat 0.9 110 zu 1
man vor dem Flop Ass-König ausgeteilt bekommt 1.21 81,90 zu 1
man vor dem Flop mindestens 1 Ass erhält 14.93 5,70 zu 1
man mit einem Flush Draw am River seinen Flush komplettiert 34.97 1,86 zu 1
man bei einem Open Ended Straight Flush Draw nach dem Flop am Ende ein Straight Flush bildet 8.42 10,90 zu 1
man bei einem Open ended Straight Flush Draw nach dem Flop am Ende mindestens eine Straße bildet 54.12 0,85 zu 1
man mit einem Two Pair nach dem Flop am Ende mindestens ein Full House bildet 16.74 4,97 zu 1
man mit einem Drilling am Flop am Ende mindestens ein Full House bildet 33.4 1,99 zu 1
man mit einem gebildeten Pair nach dem Flop noch mindestens eine weitere dieser Karten bekommt 8.42 10,90 zu 1
am Flop sein Set/Drilling trifft 11.76 7,51 zu 1
man mit dem Flop ein Pair bildet 32.43 2,08 zu 1
man mit 2 gleichfarbigen Startkarten auf einen Flop mit mindestens 2 passenden Farben trifft 11.79 7,48 zu 1
man mit 2 gleichfarbigen Startkarten einen Flush flopped 0.84 118 zu 1
man mit einem Pocket-Paar Quads flopped 0.24 407 zu 1
man mit 65 offsuit eine Straße flopped 1.31 75,6 zu 1
man mit 75 offsuit eine Straße flopped 0.98 101 zu 1
man mit 98 suited einen Straight Flush flopped 0.02 4.899 zu 1
Gewinnwahrscheinlichkeit Starthände Preflop bei einem All-In Wahrscheinlichkeit
AA gegen AK 92%
AA gegen QJ 85%
AA gegen KK 82%
AA gegen 22 82%
AA gegen 76s 77%
AK gegen 22 47%
AK gegen AJ 72%
AK gegen AJ 58%
AK gegen 54s 45%
AJ gegen KQ 60%
A8 gegen T9 57%
A8 gegen 54 62%
A8 gegen 54s 58%
KK gegen K2 94%

Fragen zum Thema Poker Blätter

Es gibt noch drei stärkere Hände als ein Royal Flush beim Pokern mit einem französischen Blatt. Einen Royal Flush toppen folgende Poker Hände: Vierling, Straight Flush und die beste Hand im Spiel, der Royal Flush.

Zu einem Split Pot kommt es dann, wenn mindestens zwei Pokerspieler gleich starke Hände halten. Diese Situation im Poker wird mit der Teilung des Pots zu zwei gleichen Teilen unter den Gewinnern aufgelöst. Es kann ebenso vorkommen, dass mehrere Spieler gleichstarke Pokerhände halten. Auch dann kommt es zur Teilung des Pots in gleiche Teile.

Beim Poker mitgehen sollte man nur mit spielbaren Pokerblättern. Insgesamt gibt es 167 verschiedene Möglichkeiten einer Starthand. Hiervon sind, wenn überhaupt 20% spielbar. Unter diesen spielbaren Pokerhänden sind z.B. Paare, Suited Connectors (zwei aufeinanderfolgende Spielkarten), eine Kombination mit einem Ass (Suited), eine Kombination mit einem Ass (Offsuit), oder eine Kombination mit einem König (Suited). Als erster in der Reihe sollte man eine dieser Kombinationen spielen. Falls es vorher schon zu einem Raise oder Re-Rais kam, sollte man lediglich callen um den weiteren Spielverlauf abzuwarten.

Die besten Starthände (aufsteigend) beim Poker sind: König mit Dame (Suited), Ass mit Bube (Suited), Ass mit König (Offsuit), Ass mit Dame (Suited), Paar Zehner, Paar Buben (Pocket Jacks), Ass mit König (Suited), Paar Damen (Pocket Queens), Paar Könige (Cowboys), Paar Asse (Pocket Rockets).

Die High Card (Hohe Karte) steht in der Pokerhände-Reihenfolge auf Platz 10 und somit auf dem letzten Platz. Wenn nach dem River nicht mindestens ein Spieler ein Paar, oder eine Straße hält, zählt die High Card (höchste Karte) eines Spielers.

Die Frage, ob eine Straße oder ein Full-House höher ist, ist schnell beantwortet. Wenn es sich nur um eine Straße (fünf aufeinanderfolgende Karten) handelt, ist ein Full House mehr wert und gewinnt den Pot. Sind die fünf aufeinanderfolgenden Karten allerdings von einer Farbe, handelt es sich hierbei um einen Straight Flush, welcher ein Full House schlägt.

Die stärkere Pokerhand ist in diesem Fall der Drilling. Ein Drilling schlägt grundsätzlich ein Doppelpaar. Hierbei spielt die Höhe des Doppelpaares keine Rolle.

Hierbei schlägt die Straße den Drilling und ist damit die bessere Poker Hand. Selbst ein Drilling aus drei Assen ist niedriger im Ranking zu bewerten als eine Straße mit kleinen aufeinanderfolgenden Zahlen.

Der höhere Flush ist der, welcher die höchste Karte beinhaltet. Haben beide Spieler eine gleichwertige hohe Karte, so gewinnt die zweithöchste Karte im Vergleich. Die Farbe des Flush´s spielt hierbei keine Rolle.

Von

· Veröffentlicht am 24.08.2017 · zuletzt aktualisiert am 20.06.2022

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schiefläuft,
besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.