Paypal

Paypal im Zusammenhang mit Online Poker

Die Idee hinter PayPal ist relativ simpel und deckt sich mit vielen anderen E-Wallet Anbietern wie Skrill und Neteller. Diese einfache Idee hat sich zu einer der wichtigsten Online-Zahlungsmethoden der Welt entwickelt und Paypal ist unter den E-Wallet Anbietern der klare Marktführer. Trotz verschiedener Vorkommnisse in der Geschichte von Paypal, einschließlich Betrug, Gerichtsverfahren und eifrigen Regierungsbehörden, verfügt PayPal jetzt über 100 Millionen aktive Konten in 190 Märkten weltweit und beschäftigt über 21.000 Mitarbeiter weltweit.

Paypal wickelt in jeder Sekunde Zahlungen von ca 8.000 USD ab. Pro Tag sind es über 1,2 Milliarden USD. Im vergangenen Jahr haben die Transaktionsgebühren von Händlern PayPal einen Umsatz von unglaublichen 13,7 Milliarden USD eingebracht. Insgesamt meldete das Unternehmen in 2018 einen Netto-Gewinn von 2,1 Milliarden USD.

Die erfolgreiche Geschichte des weltweit größten Online-Bezahldienstleisters ist unbestritten. Niemand geringer als Tesla- und Space-X-Chef Elon Musk gründete das Unternehmen 1998. Bereits 2002 gelang PayPal mit über 5 Millionen Nutzern der Sprung an die Börse zu einem Einstiegskurs von 13 US-Dollar im US-Technologie-Index NASDAQ. Mittlerweile hat sich der Aktienkurs mit 115 USD vervielfacht (19. Juni 2019). Der Marktanteil von PayPal liegt bei ca. 83 % und das jährliche Wachstum des Unternehmens wird auf 10 % geschätzt (Stand: 2017).

In Verbindung mit Online Poker und Online Gambling an sich, ist Paypal aber sehr zurückhaltend und es gibt nur sehr wenige Anbieter bei denen man mit Paypal Ein- und Auszahlen kann. Wir empfehlen daher weiterhin die E-Wallet Anbieter Neteller und Skrill da man mit diesen bei jeden Online Poker schnell Ein- und Auszahlen kann. Zudem hat man mit einer Prepaid Mastercard immer sofortigen Zugriff auf sein Geld und muss dieses nicht wie bei Paypal auf sein Bankkonto ausbezahlen. Paypal bietet seinen Kunden leider keine solche Mastercard an.

Wenn es um Poker spielen geht, Sportwetten oder Casino, so sollte man als User ganz klar Skrill oder Neteller nutzen. Ansonsten wenn um allgemeine Zahlungen im Internet geht, so ist Paypal natürlich viel mehr verbreitet und steht im Internet eigentlich überall als Zahlungsmethode zur Verfügung.

Wer aber doch gerne Online Poker spielen möchte und zwingend Paypal als Methode benutzen will, der hat eine kleine Auswahl an Pokerseiten zur Verfügung welche Paypal akzeptieren. Wir haben euch eine Auflistung dieser erstellt um euch das  lästige Suchen zu ersparen. Zusätzlich erhaltet Ihr bei einer Anmeldung über unsere Seite bei einem der folgenden Anbieter natürlich auch noch Zugang zu unserer exklusiven Promotions und extra Rakeback.

Die besten Online Poker Anbieter mit Paypal Zahlung 2019

2.000€ Bonus/30% Rakeback+Rake Chase

2.000€ Bonus/30% Rakeback+Rake Chase

1.500€ Bonus/Viele Freeroll Turniere

500€ Bonus/Bis zu 65% Rakeback

FAQ- Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit Paypal und Online Poker

Paypal funktioniert wie jeder anderer E-Wallet Anbieter auch. Man hat Geld auf seinem E-Wallet Konto und kann dieses benutzen um in Echtzeit bei einem Anbieter Ein- und Auszuzahlen.

Transaktionen mit Paypal werden immer in Echtzeit ausgeführt. Solltet Ihr also eine Einzahlung tätigen so ist diese immer sofort auf eurem Spielerkonto gutgeschrieben. Auszahlungen dauern je nach Bearbeitungszeit des Anbieter zwischen 7-24h.

Ja, PayPal ist der führende Anbieter von Zahlungsdienstleistungen weltweit und nutzt die modernsten Sicherheitsstandards wie jedes andere multinationale Finanzunternehmen. Dies beinhaltet eine AES-128-Verschlüsselungstechnologie. Wer Paypal auch noch nutzt um irgendwelche Waren bei Händlern zu bestellen, der erhält durch den einzigartigen Käuferschutz zudem ein extra hohes Maß an Sicherheit.

Eine Einzahlung mit Paypal ist grundsätzlich kostenlos. Bei einer Auszahlung hingegen fällt eine Gebühr von 0,35 Cent an und auch 1,9% vom Gesamtbetrag.

Wie bereits in diesem Beitrag angesprochen ist Paypal der größte E-Wallet Anbieter den es gibt. Wenn es aber um das Thema Gambling geht, dann ist Paypal ehrlich gesagt einer der schlechten Anbieter, wenn nicht sogar der schlechteste. Es fallen Gebühren bei einer Auszahlung an, es gibt keine Prepaid Mastercard dazu und es gibt nur sehr wenige Anbieter welche überhaupt Paypal als Ein- und Auszahlungsmethode akzeptieren.

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Paypal
wurden am 27. Juli 2020 durch YPD umgesetzt.