Poker Etikette und Verhaltenregeln

Wie verhält man sich richtig beim Poker

Auch wenn Poker ein sehr ernstes Spiel ist und es um echtes Geld geht, soll es trotzdem aber auch noch um den Spaß am Spiel gehen.

Um dies zu gewährleisten, gibt es ungeschriebene Gesetze, welche man Poker Etikette oder Poker Knigge nennt.

Es empfiehlt sich daher gerade als Anfänger sich mit den Gepflogenheiten am Tisch auseinanderzusetzen.  Wir möchten euch die verschiedenen Gesetze im Casino und beim Online Poker Raum in diesem Artikel nun etwas näher bringen.

Die eigenen Gewinne solltest du nicht zu sehr feiern

Ein freundliches und respektvolles Verhalten am Pokertisch gehört zum ganz normalen Standard

ganz egal ob man als Gewinner oder Verlierer vom Tisch geht.

Gewinnt ein Spieler durch seine gute Spielweise, so ist ihm der Respekt am Tisch sowieso sicher.

Es ist völlig in Ordnung noch ein paar normale Worte über seine Hand zu verlieren oder seine Hand aufzudecken, auch, wenn man nicht muss.

Man sollte aber davon absehen seinen Triumph übermäßig zu feiern.

Man sollte sich hier auch immer in die Gefühlslage des Verlierers hineinversetzen.  Ein Spieler, der sich selbst extrem feiert nach einem gewonnenen Pot, macht sich nicht unbedingt beliebt bei seinen Mitspielern.

Das bedeutet nicht das man sich nicht über seinen Gewinn freuen darf.

Es sollte lediglich im akzeptablen Rahmen ablaufen. Beim Online Poker ist das natürlich etwas einfach, da man seinen Spielern nicht direkt gegenübersitzt. Aber auch hier sollte man es unterlassen zu sehr im Chat abzufeiern.

Auch bei Verlusten musst du die Selbstkontrolle bewahren

Das klingt natürlich einfacher als es manchmal in Wirklichkeit ist.  Die wahre Größe eines Spielers zeigt sich in der Niederlage und es gibt sehr viele bekannte Poker Profis, die dadurch großen Respekt erhalten haben.

Gerade wenn man oft gegen dieselben Spieler spielt und darunter einer ist, gegen den man dauernd verliert, fällt es oft schwer die Gefühle zu kontrollieren.  Das ist natürlich völlig menschlich und geht den anderen Spieler nicht anders.

Man sollte immer probieren die eigenen Emotionen hinten anzustellen, da diese auch Kraft kosten und das eigene Spiel beeinflussen. Wenn man wütend ist, kann man keine rationalen Entscheidungen treffen. Unglückliche Situationen und Pechsträhnen gehören zum Poker und niemand ist davor verschont.

Ein Trinkgeld zu geben gehört zum guten Ton

Dieser Punkt ist für Online Spieler natürlich hinfällig, da alle Gebühren hier automatisch vom Pokerraum einbehalten werden.  Im Live Casino aber, ist es ein ungeschriebenes Gesetz dem Dealer nach größeren Gewinnen „Trinkgeld“ zu geben.

Das muss natürlich nicht bei jedem gewonnen Pot gemacht werden, aber immer mal wieder zwischendurch. Die Dealer leben ja in der Regel von den Trinkgeldern und davon abgesehen ist es auch gar nicht so leicht, die Spielübersicht bei so vielen Spielern und Einsätzen zu behalten. Es gibt hier keine vorgeschriebene Summe und man kann dies selbst entscheiden.

Zeit mitbringen, sowohl vor als auch nach dem Spiel

Auch dieser Punkt trifft natürlich eher auf das Spiel live im Casino zu, da beim Online Poker sowieso alles sehr schnell geht und automatisiert ist. Wenn man live spielt, sitzt man verschiedenen Spielern gegenüber und es geht ja auch um eine gesellige Atmosphäre.

Umso wichtiger ist es, sich daher auch ein bisschen Zeit für diese zu nehmen. Auch wenn man mal einen sehr guten Tag erwischt und direkt in der ersten Hand einen sehr großen Gewinn macht, gebietet es die Höflichkeit, noch ein bisschen am Tisch zu verweilen und nicht direkt aufzuspringen und den Tisch zu verlassen.  Auch wenn man dann nur noch super tight spielt, ist dies trotzdem viel angenehmer als wenn man sofort aufsteht und geht.

Niemals ausfallend oder beleidigend werden

Es ist völlig menschlich, dass wir manchmal die Nerven verlieren und uns die Sicherungen durchbrennen. Sollte es aber mal soweit kommen, so sollte man trotzdem niemals ausfallend und persönlich werden.

Dies ist völlig inakzeptabel und niveaulos. Auch bei Online Poker Räumen wird so etwas nicht geduldet und man kann sogar vom Spielbetrieb ausgeschlossen werden, sollte sich so etwas öfter wiederholen.

Respekt und Hilfestellung untereinander sind Voraussetzungen

Es ist natürlich nichts Schlimmes daran, wenn man gerade Anfängern bei bestimmten Situationen etwas weiterhilft und es wird auch als positiv aufgenommen.  Was hingegen nicht gerne gesehen wird, sind unerwünschte arrogante Ratschläge.

Gleiches gilt für Kritik, wenn ein Anfänger eine Hand eventuell sehr schlecht gespielt hat, das Glück ihn aber auf die Gewinnerstraße gebracht hat. Man sollte sich da immer etwas zurückhalten und sich selbst in die Lage des Spielers versetzen. Man selbst wäre auch nicht sehr erfreut über schlechte Kommentare, wenn es um einen selbst geht.

Fazit der Gesetze am Poker Tisch

Ganz egal ob live im Casino oder beim Online Poker, man sollte seinen Mitspielern den Respekt entgegenbringen, den man selbst auch erwartet.  Poker ist eines der schönsten Spieler der Welt und vereint Menschen aus aller Welt an einem Tisch.

Jeder sollte seinen Teil dazu beitragen, dass das Spiel für alle Beteiligten so angenehm wie möglich ist und der Spaß im Vordergrund steht.

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Poker Etikette – Der Knigge am Poker Tisch
wurden am 08. Februar 2019 durch YPD-Admin umgesetzt.