Als Bluff bezeichnet man einen Spielzug bei dem vorgibt ein sehr gutes Blatt zu halten

Was in Wahrheit aber nicht so ist. Man kennt es aus den alten Western Filmen das sehr oft geblufft wird. In Wirklichkeit wird ein Bluff nicht so oft angewendet wie man doch denkt.

Es gibt verschiedene Situationen wo ein Bluff allerdings sehr profitabel sein kann. Wir nehmen um ein kleines Beispiel zu nennen mal die Continuation Bet. Diese Bet spielt man gewöhnlich vor dem Flop, als erster Spieler der erhöht hat und somit Stärke repräsentiert, also den anderen Spieler damit sagt das man wohl ein sehr starkes Blatt hält.

Nehmen wir mal an wir halten AK, haben vor dem Flop erhöht und danach bringt der Flop Q,92.  Wir haben einen Mitspieler der unsere Erhöhung vor dem Flop gecallt hat. Wir setzen nun ½ oder 2/3 Pot auch wenn wir eigentlich gar nichts getroffen haben als Bluff. Der Sinn dahinter ist das unser Gegenspieler auch nur in 1 von 3 Fällen trifft und die Chance daher sehr groß ist das er auf unseren Bluff foldet.

Das war jetzt nur mal ein kleines Beispiel. Es gibt natürlich viele verschiedene Situationen wo ein Bluff sinnvoll ist. Allerdings gilt die Regel wer zu oft blufft im Poker, der wird langfristig kein Geld gewinnen.  Lasst euch also nicht irritieren von irgendwelchen alten Filmen und spielt einen Bluff nur wenn es auch Sinn macht.

Hinterlasse einen Kommentar Antworten abbrechen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter. Alle Angebote
richten sich an Kunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie Hilfe bei
Ihrem Spielverhalten benötigen und wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas schief
läuft, besuchen Sie bitte begambleaware.com um sich selbst zu schützen.

Über den Autor

Letze Änderungen

Die letzten Änderungen der Seite “Bluff
wurden am 26. Februar 2018 durch YPD-Admin umgesetzt.